Abo
  • Services:

Gnome 3.0 erscheint vermutlich erst im September 2010

Gnome Shell noch nicht stabil genug für eine Veröffentlichung im Frühjahr 2010

Der Erscheinungstermin des Desktops Gnome 3 soll nach Meinung des Entwicklers Owen Taylor auf Herbst 2010 verschoben werden. Die Hauptkomponente Gnome Shell werde erst bis dahin stabil laufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Owen Taylor bezweifelt, dass die neue Gnome Shell bis zum vorgesehenen Erscheinungstermin des neuen Gnome Desktops 3.0 im Frühjahr 2010 stabil genug läuft. Er stellt den Termin im Frühjahr kommenden Jahres zur Disposition und schlägt vor, an diesem Termin stattdessen die Versionsnummer 2.30 zu verwenden. Die anderen, stabil laufenden Komponenten könnten dann als Zwischenversion veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Taylor ist für die Entwicklung der Gnome Shell verantwortlich, ein wesentlicher Teil der nächsten Gnome-Generation. Viele der Komponenten der Gnome Shell laufen zwar schon stabil und wurden bereits ausführlich getestet, allerdings seien einige der vorgeschlagenen Funktionen entweder noch nicht ausgereift oder noch gar nicht entwickelt.

Der Entwickler hält den Erscheinungstermin im Frühjahr 2010 zwar für durchaus einhaltbar, befürchtet aber, dass die Gnome Shell durch das Fehlen wesentlicher Funktionen und mangels Zeit für einen ausführlichen Test quasi als Betaversion erscheint.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€

Ritter von NI 05. Nov 2009

Falsch. Gnome hat sukzessive den Unterbau überarbeitet. Von den "alten" Libs ist im...

schubuntu 05. Nov 2009

Immerhin geben sie indirekt selbst zu, die wohl schlechteste KDE Distribution zu sein...

eineBitte 05. Nov 2009

Tut euch bitte den Gefallen und nutzt nicht Kubuntu, wenn ihr KDE testen wollt. Die...

Schnarchnase 05. Nov 2009

Auch wenn dein hämischer Beitrag eigentlich keine Antwort wert ist: In stable (Lenny...

Ritter von NI 05. Nov 2009

Eine Desktopumgebung ist für mich als erstes mal Mittel zum Zweck. Sie soll mich dabei...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /