Abo
  • Services:

Speicherstick mit USB 3.0 erreicht 320 MByte/s

Super Talent kündigt RAIDDrive mit USB Attached SCSI an

Super Talent bringt einen USB-Speicherstick mit USB-3.0-Schnittstelle auf den Markt, der Datentransferraten von bis zu 320 MByte/s erreichen soll. Der Speicherstick der Serie RAIDDrive wird mit bis zu 128 GByte angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue RAIDDrive von Super Talent soll mit 32, 64 und 128 GByte Speicherkapazität angeboten werden und verfügt über eine USB-3.0-Schnittstelle. Darüber soll es Daten mit bis zu 200 MByte/s übertragen.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Eßlingen
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München

Läuft die Datenübertragung per USB Attached SCSI (UAS) ab, was einen entsprechenden Treiber voraussetzt, sollen bis zu 320 MByte/s erreicht werden. Das UAS-Protokoll wurde vom USB Implementors Forum definiert, um höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten bei geringerer CPU-Last zu erreichen. Ein UAS-Treiber wird aber nicht mitgeliefert.

Super Talents neues RAIDDrive kann allerdings auch an USB-2.0-Anschlüssen genutzt werden, erreicht dann aber entsprechend niedrige Übertragungsgeschwindigkeiten.

Das USB 3.0 RAIDDrive soll ab Dezember 2009 weltweit erhältlich sein, einen Preis und weitere technische Details nannte Super Talent nicht.

Bereits im September 2009 zeigte der Chipentwickler Lucidport auf Intels IDF einen USB300 genannten Bridge-Chip für USB 3.0, der auch UAS unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

usb 05. Nov 2009

Eine Intel X25-E (32GB) schafft etwa 250MB/s beim Lesen und 170MB/s beim Schhreiben...

Verwundert 04. Nov 2009

Alleine die Frage zeugt doch von bewusster Provokation, Trollerei oder wenn sie ernst...

verstehe uas... 04. Nov 2009

verstehe uas nicht ganz: ist das mit normalen usb3-ports kompatibel, die richtigen...

phb5g 04. Nov 2009

hab mich auch geschreckt. aber da supertalent eher ssd-mäßige chips verwendet, ist mir...

miesmacher 04. Nov 2009

Der Artikel spricht nur von "Transferrate" - kein Wort darüber, ob es sich nur um Lese...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
    3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

      •  /