• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Funktionen für Webkits Web Inspector

Webkit soll Entwicklern das Leben leichter machen

Das Webkit-Team hat seinen Web Inspector um zahlreiche Funktionen erweitert, die Webentwicklern das Leben leichter machen sollen. Viele der Neuerungen stammen von Entwicklern außerhalb des Webkit-Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

So wird das direkte Editieren von Style-Eigenschaften einfacher, da per Tab durch die einzelnen Felder gesprungen werden kann und neue Einträge gemacht werden können. Auch neue Attribute lassen sich hinzufügen. Zudem lassen sich im Web Inspector nun neue CSS-Regeln festlegen oder bestehende modifizieren.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee

Farben zeigt der Inspector jetzt in allen möglichen Formen an, sei es die volle oder verkürze Hexadezimaldarstellung, RGB- oder HSL-Werte oder Namen, falls vorhanden.

Erweitert wurde das Syntax-Highlighting, das nun auch für JSON und CSS zur Verfügung steht.

Das Datenbank-Panel wird zum Storage-Panel und gibt künftig auch einen Einblick in den DOM-Storage, wobei auch Live-Updates angezeigt werden. Auch Cookie-Information werden im Storage-Panel angezeigt, samt Name, Werten, Pfaden, Ablaufdatum und Flags. Darüber lassen sich Cookies auch gezielt löschen.

Das Elementen-Panel wurde erweitert und zeigt nun zugewiesene Event-Handler für einzelne Knoten an. Der Debugger zeigt Breakpoints in einem neuen Sidebar-Panel an, samt Quelltextzeile und einer Checkbox zum Aktivieren und Deaktivieren. Zudem werden bedingte Breakpoints unterstützt.

Ebenfalls neu ist das Sidebar-Panel Watch Expressions, das Objekteigenschaften zu vorher definierten Ausdrücken zeigt. Speziell für Ajax-Entwickler interessant ist die Möglichkeit, die exakten Parameter eines XMLHttpRequests anzuzeigen.

Die Ressourcenzeitleiste wird genauer und zeigt künftig an, wann die Ereignisse DOMContentLoaded und Load ausgelöst werden. Das soll bei der Analyse der Ladezeit einer Webseite helfen.

Darüber hinaus gibt es einige neue Tastaturkürzel, die zusammen mit den anderen Änderungen detailliert im Blog des Webkit-Teams beschrieben sind. Wer die neuen Funktionen testen will, benötigt einen aktuellen Nightly-Build von Webkit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. 4,65€
  4. (-35%) 25,99€

Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /