Abo
  • Services:

Neue Funktionen für Webkits Web Inspector

Webkit soll Entwicklern das Leben leichter machen

Das Webkit-Team hat seinen Web Inspector um zahlreiche Funktionen erweitert, die Webentwicklern das Leben leichter machen sollen. Viele der Neuerungen stammen von Entwicklern außerhalb des Webkit-Projekts.

Artikel veröffentlicht am ,

So wird das direkte Editieren von Style-Eigenschaften einfacher, da per Tab durch die einzelnen Felder gesprungen werden kann und neue Einträge gemacht werden können. Auch neue Attribute lassen sich hinzufügen. Zudem lassen sich im Web Inspector nun neue CSS-Regeln festlegen oder bestehende modifizieren.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg, Martinsried bei München
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Farben zeigt der Inspector jetzt in allen möglichen Formen an, sei es die volle oder verkürze Hexadezimaldarstellung, RGB- oder HSL-Werte oder Namen, falls vorhanden.

Erweitert wurde das Syntax-Highlighting, das nun auch für JSON und CSS zur Verfügung steht.

Das Datenbank-Panel wird zum Storage-Panel und gibt künftig auch einen Einblick in den DOM-Storage, wobei auch Live-Updates angezeigt werden. Auch Cookie-Information werden im Storage-Panel angezeigt, samt Name, Werten, Pfaden, Ablaufdatum und Flags. Darüber lassen sich Cookies auch gezielt löschen.

Das Elementen-Panel wurde erweitert und zeigt nun zugewiesene Event-Handler für einzelne Knoten an. Der Debugger zeigt Breakpoints in einem neuen Sidebar-Panel an, samt Quelltextzeile und einer Checkbox zum Aktivieren und Deaktivieren. Zudem werden bedingte Breakpoints unterstützt.

Ebenfalls neu ist das Sidebar-Panel Watch Expressions, das Objekteigenschaften zu vorher definierten Ausdrücken zeigt. Speziell für Ajax-Entwickler interessant ist die Möglichkeit, die exakten Parameter eines XMLHttpRequests anzuzeigen.

Die Ressourcenzeitleiste wird genauer und zeigt künftig an, wann die Ereignisse DOMContentLoaded und Load ausgelöst werden. Das soll bei der Analyse der Ladezeit einer Webseite helfen.

Darüber hinaus gibt es einige neue Tastaturkürzel, die zusammen mit den anderen Änderungen detailliert im Blog des Webkit-Teams beschrieben sind. Wer die neuen Funktionen testen will, benötigt einen aktuellen Nightly-Build von Webkit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /