Abo
  • Services:

iPhone druckt und archiviert Fotos mit Kodak-Hardware

Kodak stellt kostenlose Drucksoftware vor

Kodak hat eine eigene iPhone-App vorgestellt, die Bilder über WLAN auf den hauseigenen Druckern ausgibt oder auf die digitalen Bilderrahmen von Kodak überträgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak Pic Flick läuft unter dem iPhone und dem iPod touch. Die Anwendung läuft derzeit nur mit dem Kodak-Multifunktionsgerät ESP 5250 und den Bilderrahmen Easyshare W820 und W1020. Alle Geräte verfügen über WLAN und können so mit dem iPhone und dem iPod touch angesprochen werden.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Kodaks Multifunktionsdrucker EPS 5250 scannt, druckt und kopiert. Ein Fax ist nicht eingebaut. Der 5250 soll bis zu 30 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 29 in Farbe ausdrucken können. Speicherkartenlaufwerke ermöglichen den Druck ohne dazwischengeschalteten Rechner. Ein 2,4 Zoll großes Display zur Bildauswahl von der Speicherkarte ist ebenfalls eingebaut. Der Drucker kann wahlweise über USB oder WLAN mit dem Rechner verbunden werden. Das Multifunktionsgerät ist mit zwei Tintenpatronen ausgerüstet - eine enthält schwarze Tinte, die andere gleich fünf Tinten auf einmal. Eine Schwarzpatrone kostet 9,99 Euro, die Farbpatrone 14,99 Euro.

Die Bilderrahmen mit 8 und 10 Zoll großen Bilddiagonalen können per WLAN online gehen, um neues Bildmaterial zu beziehen. Die Bilderrahmen W1020 oder W820 arbeiten mit Flickr, dem Frame Channel und Kodaks eigenem Bilddienst "Kodak Gallery" zusammen.

Neben Kodak hat schon Hewlett-Packard eine iPhone-App zum Drucken auf den firmeneigenen Druckern vorgestellt. Auch Canon hat eine Druckanwendung für Apples Smartphone im Angebot.

Die Anwendungen der Druckerhersteller benötigen keinen PC dazwischen, wie es beispielsweise bei "Print & Share" der Fall ist. Dafür können nur Drucker mit WLAN angesprochen werden, während andere Anbieter über eine zusätzliche Anwendung am PC auch daran angeschlossene USB-Drucker bedienen können.

Die kostenlose Software Kodak Pic Flick ist ab sofort im US-App-Store erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

WinMo4tw 04. Nov 2009

Wo bleibt die Meldung über gehackte Eierfones? xD


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /