Abo
  • Services:

VIAs Nano erreicht 2 GHz und wird 20 Prozent schneller (Upd)

Der Nano wird jedoch oft mit dem hauseigenen Baustein VX800 samt Chipsatzgrafik gepaart, dessen TDP ebenfalls nicht bekannt ist - dafür bietet der VX800 aber laut VIA volle HD-Beschleunigung bis 1080p mit 40 MBit/s. Das beherrschen Intels Stromsparchipsätze noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. BSH IT Solutions GmbH, Münster, Bremen

Auch auf den Produktseiten zu den Nano-Prozessoren gibt es noch keine Angaben zur Leistungsaufnahme der neuen CPUs, an vielen Stellen seiner Webseite nennt VIA aber die "Idle Power", also den Energiebedarf ohne Last. Nur 100 Milliwatt benötigen die neuen Nanos bis 1,4 GHz, die Modelle mit 1,8 und 2,0 GHz aber schon 500 Milliwatt.

Blockdiagramm des Nano
Blockdiagramm des Nano
Ebenfalls noch unbeantwortet sind Fragen zur Strukturbreite und Cache-Ausstattung. Die bisherigen, von TSMC gefertigten Nanos wurden in 65-Nanometer-Technik gebaut und verfügten über je 64 KByte L1-Cache für Daten und Befehle und 1 MByte L2-Cache. Vermutlich hat VIA hier nichts geändert.

Schon mit den ersten Nanos konnte VIA bei Mobilrechnern einige Achtungserfolge erzielen, unter anderem fanden sie sich im Ideapad S12 von Lenovo oder dem NC20 von Samsung. Derart ausgestattete Mini-Notebooks wurden aber von ihren Herstellern noch nicht in allen Ländern angeboten.

Die Nano-Prozessoren der Serie 3000 sollen ab sofort in Musterstückzahlen für PC-Hersteller verfügbar sein, die Massenfertigung will VIA im ersten Quartal des Jahres 2010 aufnehmen. Preise nannte der Chiphersteller noch nicht. Ebenfalls für 2010 werden die ersten Dual-Cores von VIA erwartet.

Nachtrag vom 4. November 2009, um 9:50 Uhr:
Wie VIA auf Anfrage von Golem.de erklärte, sind die TDP-Werte der neuen Prozessoren noch nicht endgültig spezifiziert und fehlen deshalb in den bisherigen Unterlagen zu Serie Nano 3000. Insgesamt sollen die CPUs aber rund 20 Prozent sparsamer geworden sein, was sich besonders bei höheren Taktfrequenzen auswirken soll. So soll der Nano L3050 mit 1,8 GHz nun 20 Watt TDP aufweisen, gegenüber 25 Watt für den älteren L2100.

 VIAs Nano erreicht 2 GHz und wird 20 Prozent schneller (Upd)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  2. (-80%) 11,99€
  3. 5,99€

someone 22. Apr 2010

Was heisst langsam, was heisst schnell? Ich hab noch einen C3 in meinem Router werkeln...

default 04. Nov 2009

Äh, Boards mit dem neuen Nano 3000 kann man noch absolut nirgends kaufen.... soviel dazu...

SFNr1 04. Nov 2009

ich hatte einen c3 und das einzige einsatzgebiet für aes-beschleunigung wäre truecrypt...

Heikoo 04. Nov 2009

Rechnen wir mal: Atom Z530 + Chipsatz ~ 7 Watt. Nano 3000 hat vermutlich eine TDP von...

Roxxx 04. Nov 2009

Also bei mir ist eine Steigerung von 848 auf 955 Punkte nur 12 % Steigerung nicht 35...


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /