Abo
  • Services:

Spieletest: Dragon Age Origins - epischer Rollenspielroman

Die Einstiege haben eine Gemeinsamkeit: Spätestens an ihrem Ende kommt der mächtige Verbund der grauen Wächter ins Spiel. Der Spieler steht in einem Heereslager vor König Calian, dem Herrscher der Fantasywelt Ferelden. Von nun an gibt es im Großen und Ganzen nur noch einen Handlungsstrang. Das ist Segen und Fluch zugleich: Einerseits kann Dragon Age Origins so mit seinen Zwischensequenzen und vielen Multiple-Choice-Gesprächen eine überdurchschnittlich spannende, bis in Details ausgearbeitete Geschichte erzählen. Andererseits hat der Spieler kaum Freiheiten, auf eigene Faust die Welt zu erkunden. Selbst Nebenquests, die beispielsweise in den Städten von Baldur's Gate noch viele Stunden lang Spaß gemacht haben, sind jetzt auf ein Minimum reduziert, frei erkundbares Gelände gibt es nur extrem wenig.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Dafür erinnert das Kampfsystem umso mehr an den großen Vorgänger: Wie in Baldur's Gate laufen die Gefechte in Echtzeit ab, sind aber jederzeit per Leertaste zu pausieren. Dann kann der Spieler seinem Alter Ego und den bis zu drei Gefährten in aller Ruhe neue Befehle erteilen. Der Magier darf einen Eiszauber losschicken, der Kämpfer einen Schildschlag ausführen und der Begleithund versucht, die Gegner mit seinem Kampfjaulen zu betäuben.

Ein paar Änderungen gibt es aber gegenüber Baldur's Gate: So kann etwa ein Zauberer unbeschränkt magische Sprüche verbrauchen, solange er noch Mana hat. Und getötete Helden stehen nach den Kämpfen eigenständig und erstaunlich gut erholt einfach wieder auf, wenn mindestens ein Mitglied des Heldentrupps noch auf den Beinen steht. Eine kleine Warnung: Während die Kämpfe in den ersten paar Stunden noch vergleichsweise einfach sind, ziehen sie später selbst auf normaler Schwierigkeitsstufe spürbar an und sind dann auch für erfahrene Spieler eine Herausforderung.

Wer sich das Leben zumindest etwas vereinfachen möchte, kann seinem Heldentrupp im Taktikeditor umfangreiche Verhaltensmuster einprogrammieren. Das direkt ins Programm integrierte Tool erlaubt weit mehr als einfache Anweisungen wie "aggressiv" oder "defensiv", nämlich auch komplexe Wenn-Dann-Bedingungen. Allerdings erfordert es einige Einarbeitungszeit und zumindest ein Basisverständnis für die Funktionsweise von Skripts.

 Spieletest: Dragon Age Origins - epischer RollenspielromanSpieletest: Dragon Age Origins - epischer Rollenspielroman 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

PG-Urgestein 16. Feb 2010

---------------------------------------------------------------------------------------->...

PG-Urgestein 16. Feb 2010

und wer gothic mit monkey island (mi) vergleicht, outet sich als jemand, der entweder...

DER GORF 09. Nov 2009

Weil es lustig ist. :) Doch, das kann man schon von oben betrachten. Man muss nur weit...

2xspieler 07. Nov 2009

Was allerdings auch dafür spricht, dass da ein paar Leute von den NWN-Entwicklern...

Wurstbrot 05. Nov 2009

Jaha, die klingen aber trotzdem wie das "Who is who" der Seifenopersynchro-Riege. :) Ich...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /