Abo
  • Services:

HDI-US: 3D-Laserfernseher ab 2011 in Serienproduktion

Verdunklungsgebot

Bei seinem stromsparenden 100-Zoll-Rückprojektions-Laserfernseher will HDI-US eine Leuchtdichte von 15 Foot-Lambert erzielen, umgerechnet 51,39 Candela/qm, was der Leuchtdichte von Digitalkinoprojektoren entsprechen soll. Die Society of Motion Picture and Television Engineers (SMPTE) empfiehlt eine Leuchtdichte von 16 Foot-Lamberts respektive 54,82 cd/qm für Leinwände in digitalen Kinosälen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Um eine Abdunklung des Raums dürfte der Kunde damit auch bei den ersten Rückprojektions-Laserfernsehern nicht herumkommen, anders als bei LCD- und Plasmafernsehern. Allerdings weist Stuart darauf hin, dass Kunden auch leuchtstärkere, teurere Sonderanfertigungen bestellen könnten.

Eine höhere Helligkeit der Lichtquelle ist auch bei Frontprojektoren unerlässlich. Dazu müssten nur mehr RGB-Lasermodule hinzugefügt werden - damit soll sich die Leuchtstärke einfach auf das gewünschte Maß steigern lassen. So könnten auch 6-Meter-Leinwände bespielt werden, die allerdings ebenfalls eine spezielle mechanische Beschaffenheit aufweisen müssen.

Lichtgranulation, auch Specklemuster genannt, soll durch die mechanischen Eigenschaften des verwendeten Plastikbildschirms oder der Leinwand verringert werden. In künftigen Laser-TV-Generationen könnte die unerwünschte Streuung des Lichts direkt durch verbesserte Laserquellen erfolgen, was günstigere Bildschirme ermöglichen dürfte - im Labor ist das laut HDI-US schon geglückt.

360 Hz pro Auge

Der Bildwandler soll 1.080 Monochrom-Vollbilder pro Sekunde schaffen. Aufgeteilt auf die drei Farben ergibt das 360 Vollfarbbilder pro Sekunde pro Auge. Bei den Prototypen werden die Einzelbilder einfach wiederholt, die marktreifen Geräte werden aber eine Bewegungskompensation mit bis zu 360 Hz unterstützen, um mit Zwischenbildern Ruckler zu minimieren.

Der maximale Betrachtungswinkel soll von den Kundenwünschen abhängig sein. Bei etwas geringerer Leuchtstärke soll bei einem Gain von 0,8 ein Blickwinkel von fast 180 Grad möglich sein. Mit einem Gain von 1,5 steigt zwar die Bildhelligkeit, dafür ist das Bild aber nur noch innerhalb eines Blickwinkels von rund 150 Grad gut ausgeleuchtet.

 HDI-US: 3D-Laserfernseher ab 2011 in Serienproduktion
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-83%) 3,33€
  3. 49,86€

Pathfinder 04. Nov 2009

Wie sieht es eigentlich aus mit 3D, Shutter-Brille und Projektor ? Liefern die genannten...

blablub 04. Nov 2009

"360 Hz pro Auge [...] 360 Vollfarbbilder pro Sekunde pro Auge." Ähm... was? Was soll...

Siff 04. Nov 2009

Ganz einfach wenn du mit nem Laser-TV Starwars kuggs, biste tot !

Besserwisser01 04. Nov 2009

Weil hier schon alle vergessen haben wie ein Röhrenmonitor funktioniert, und so kann man...

Siga9876 03. Nov 2009

Wie tief sind die Dinger ? Das sind ja keine TFTs/LCDs/... die eine Handbreit oder dünner...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /