Abo
  • Services:

Xeon W3565 mit 3,2 GHz zum Core-i7-Preis

Neue Workstation-CPU mit Nehalem-Architektur

Mit dem Xeon W3565 bringt Intel das Workstation-Pendant zum Core i7 960 auf den Markt. Die neue CPU ist für Rechner mit einem Prozessorsockel vorgesehen und so günstig, dass einige andere Nehalem-Xeons bald billiger oder abgeschafft werden dürften.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Xeon W3565 läuft mit nominal 3,2 GHz und kommt per Turbo-Boost auf bis zu 3,46 GHz, wenn nicht alle seiner vier Kerne ausgelastet sind. Damit und mit seiner TDP von 130 Watt entspricht er dem Core i7 960. Wie dieser kostet er auch für PC-Hersteller und Wiederverkäufer in 1.000er Stückzahlen 562 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Der gleiche Preis gilt aber laut Intels aktueller Preisliste auch für die Xeons W3550 (3,06 GHz) und W3540 (3,06 GHz), die ansonsten die gleichen Eckdaten aufweisen. Dazu gehört - wie bei allen kleineren Nehalems für den Sockel 1136 - ein QPI-Bus zur Anbindung des Chipsatzes, der nur 4,8 GT/s erreicht. Nur zwei Nehalem-Xeons der Serie, der W3580 (3,33 GHz) und der W3570 (3,2 GHz), kommen auf 6,4 GT/s und können bei vielen PCI-Express-Karten leichte Vorteile bringen.

Wie alle Nehalems der ersten Generation kann der in die CPU integrierte Speichercontroller des neuen Xeon über drei Speicherkanäle maximal 24 GByte DDR3-Speicher ansprechen. Die neueren Nehalems der Serie Core i7 800 und Xeon 3400 kommen mit zwei Speicherkanälen höchstens mit 16 GByte zurecht. Laut Intel wird die neue CPU ab sofort ausgeliefert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

Operation Osterei 09. Nov 2009

Ein XEON X3470 hat einige Vorteile: er verkraftet von Hause aus DDR3-1333, kann mit...

Noone 03. Nov 2009

Ich würde hier Mainboards mit dem Intel x58 Express-Chipsatz raten. ;)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /