Abo
  • Services:

Opera Mobile 10 für Symbian S60 mit Tab-Browsing

Neue Version mit mehr Geschwindigkeit und neuer Bedienoberfläche

Opera hat eine Betaversion von Opera Mobile 10 für Symbian S60 veröffentlicht. Sie soll deutlich schneller arbeiten als die Vorversion. Sie bietet Tab-Browsing und einen Kennwortmanager. Die Bedienoberfläche wurde überarbeitet und bietet mehr Platz für Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bedienoberfläche von Opera Mobile 10 für Symbian S60 ähnelt dem Ansatz von Opera Mini 5 Beta, so dass möglichst wenig Bedienelemente stören und vom eigentlichen Inhalt ablenken - den Webseiten. Besonders auf Mobiltelefonen ist der Platz auf dem kleinen Display kostbar und Opera Mobile will diesen Platz besonders effizient nutzen.

 

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt

Mit der Version 10 unterstützt Opera Mobile für Symbian S60 nun auch Tab-Browsing, um bequem zwischen mehreren geöffneten Webseiten wechseln zu können. Zudem wurde die von Opera bekannte Schnellwahl integriert, um auf die häufig genutzten Lesezeichen zuzugreifen. Außerdem wurde ein Kennwortmanager integriert, der die Anmeldung auf Webseiten komfortabler machen soll.

Opera Mobile 10 nutzt nun die aktuelle Rendering-Engine von Opera, so dass geöffnete Webseiten wie vom Desktop gewohnt auch auf dem Mobiltelefon erscheinen. Zudem soll der Browser deutlich schneller arbeiten als die Vorversion und Opera Turbo soll den Seitenaufbau zusätzlich beschleunigen. Der Browser ist sowohl auf eine Tastaturbedienung als auch auf eine Touchscreen-Steuerung hin optimiert.

Die Betaversion von Opera Mobile 10 für Symbian S60 steht ab sofort als Download zur Verfügung. Vom PC aus kann die passende Version über www.opera.com/mobile/next heruntergeladen werden, direkt vom Mobiltelefon führt m.opera.com/mobile zum Ziel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-79%) 4,25€
  4. 9,95€

E71 04. Nov 2009

Aus meiner Sicht keine Verbeserung. Geschwindigkeit nicht signifikant höher im Vergleich...

kutkuuuuuuu 03. Nov 2009

Ah, ich musste neulich mit dem alten Oprea Mobile auf meinem S60 ohne Touchscreen surfen...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /