Abo
  • IT-Karriere:

Alice nennt Preise für 50-MBit/s-VDSL-Angebote (Update)

Kostenfreie Hotline und garantierte Entstörungszeit kosten extra

Für 10 Euro monatlichen Aufpreis bietet Hansenet einen 50-MBit/s-Internetzugang mit einer kostenfreien Hotline und garantierter Entstörungszeit von maximal acht Stunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Hansenet (Alice) startet die Vermarktung von VDSL-Internetzugängen der Deutschen Telekom mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s und einem Upstream von bis zu 10 MBit/s. Ab sofort werden von der Telecom-Italia-Tochter zwei Pakete angeboten, die den Telefon- und VDSL-Anschluss sowie eine Datenflatrate und eine Flatrate für Telefonate im deutschen Festnetz beinhalten: Alice Fun Speed für 44,90 Euro und Alice Comfort Speed für 54,90 Euro pro Monat.

Stellenmarkt
  1. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  2. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Das Produkt Alice Comfort bringt für 10 Euro mehr monatlich eine kostenfreie Hotline und eine garantierte Entstörungszeit. "Das bedeutet maximal acht Stunden Entstörungszeit mit Geld-Zurück-Garantie", sagte ein Hansenet-Sprecher Golem.de.

Neue Alice-Kunden, die sich mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten binden, zahlen keine Einrichtungsgebühr und erhalten einen WLAN-Router. Wer eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende wünscht, dem wird eine Einrichtungsgebühr von 99,90 Euro berechnet. Das gelte sowohl für neue als auch für Bestandskunden, so das Unternehmen.

1&1 war bereits am 1. September 2009 mit der Vermarktung von VDSL-Anschlüssen der Telekom gestartet. Hier kostet ein vergleichbares Kombiprodukt 49,99 Euro. 1&1 DSL-Homenet 50.000 beinhaltet eine Internet- und Telefonflatrate mit einer Bandbreite von bis zu 51.300 KBit/s im Downstream und bis zu 10.000 KBit/s im Upstream. Darüber hinaus umfasst der Tarif 1 TByte Webspeicherplatz.

Nachtrag vom 4. November 2009, 08:34 Uhr:

Hansenet hat inzwischen die Produktseite für das VDSL-Angebot fertiggestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. ab 194,90€

d4yw41k3r 05. Nov 2009

Nur bei der T musst Du noch richtig drauflegen, wenn Du die Sparten- und PayTV Kanäle...

d4yw41k3r 05. Nov 2009

Nochmal mein Posting gelesen: ja, Du hast recht. Verdammte Aufputschmittel. Ich...

combato 05. Nov 2009

hab grad die selben probleme, in berlin lichtenberg

BÄMbam 04. Nov 2009

Die Leitungen wurden nicht verschenkt, sondern bei dem Börsengang VERKAUFT. Das Geld für...

Kabelsalat 04. Nov 2009

Und was hat das jetzt mit Alice zu tun?


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /