Abo
  • IT-Karriere:

Twitterpeek - ein Gerät nur für Twitter

Mobiles Twittern zum Pauschalpreis

Eigentlich stellt Peel preiswerte Geräte für die mobile E-Mail-Nutzung her, bringt mit Twitterpeek aber nun einen Abkömmling für mobiles Twittern auf den Markt, bei dem die Gebühren im Preis enthalten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Twitterpeek soll all jenen das mobile Twittern ermöglichen, die auf kein teures Smartphone mit entsprechendem Twitter-Client und Vertrag zurückgreifen können. Das Gerät wartet dazu mit einer QWERTY-Tastatur und einem Scrollrad auf und ist auf eine Funktion zugeschnitten: das Twittern.

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim

Links zeigt das Twitterpeek im Klartext an, auch Bilder von Twitpic werden eingeblendet.

Das Gerät zeigt auch unterwegs aktuelle Tweets in Echtzeit an, ohne dass Nutzer dafür einen teuren Vertrag abschließen müssen. Denn die Onlineverbindung verkauft Peek gleich mit, wahlweise in Form einer monatlichen Pauschale oder sie ist komplett im Gerätepreis enthalten.

Für 99 US-Dollar erhalten Käufer der Twitterpeeks sechs Monate mobilen Twitter-Dienst, jeder weitere Monat kostet 7,95 US-Dollar. Alternativ kann das Gerät für 199 US-Dollar auch mit dauerhaftem Twitter-Dienst gekauft werden, er gilt, bis das Gerät kaputtgeht. Dabei gewährt der Hersteller nur ein Jahr Garantie.

Mit den Geräten Peek und Peek Pronto bietet Peek zwei ähnliche Geräte zur mobilen E-Mail-Kommunikation an. Alle drei sind nur für den US-Markt gedacht, die verwendete Mobilfunktechnik ist nur für die USA ausgelegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

tztzz 04. Nov 2009

ich erinner mich die kosten doch gut 300€ + umts kosten und passen in keine jacken...

tztzz 03. Nov 2009

war ja auch als golem 2.0 gedacht wo siga keine 3 dina4 seiten mehr schreiben kann

Fuxxaaa 03. Nov 2009

Genau, sowas gibt es nur in kommunistischen Staaten wie den USA, wo es volkseigene...

Gölem 03. Nov 2009

Altar, du Opfer!

n0iz 03. Nov 2009

FALSCH! In der EU sind 24 Monate Gewährleistung vorgeschrieben (Gewährleistung...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /