• IT-Karriere:
  • Services:

Google Wave sucht Kontakt

Federation - Wavesandbox kommuniziert mit anderen Wave-Providern

Googles neuer Kommunikationsdienst Wave macht einen weiteren wichtigen Schritt, denn die Wavesandbox kann nun auch mit anderen Wave-Providern zusammenarbeiten. Google nennt das Federation.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Wave will Google die Kommunikation im Internet auf eine neue Stufe stellen. Das aber kann nur gelingen, wenn Wave kein Google-eigener Dienst bleibt. Daher hat Google Wave früh für Entwickler geöffnet, legt wesentliche Teile als Open Source offen und sieht eine dezentrale Struktur für den Dienst vor.

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. DEKRA SE, Stuttgart

In Bezug auf die dezentrale Struktur von Wave hat Google jetzt einen wichtigen Schritt vollzogen und erlaubt der Entwicklerinstanz Wavesandbox.com die Kommunikation mit anderen Wave-Providern. Schließlich darf es in einer dezentralen Struktur nicht nur Wave-Provider von Google geben.

Entwickler, die einen eigenen Dienst auf Basis des Google Wave Federation Protocol entwickeln wollen, können ihre Prototypen damit nun gegen die Wavesandbox testen. Das Protokoll hat Google bereits offengelegt und mit Fedone steht ein Client bereit, der die aktuelle Version der Spezifikation unterstützt. Zudem hat Google einen Entwurf des Google Wave Conversation Model Spec veröffentlicht, der ebenfalls von Fedone berücksichtigt wird. Mit Echoey steht ein einfacher Agent zum Testen eigener Wave-Provider bereit, der alle gesendeten Zeichen wieder zurückliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,99€
  2. 27,90€
  3. 349,00€
  4. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )

immerno 21. Nov 2009

Hi, wenn jemand eine Einladung zu Google Wave übrig hat, ich würde mich darüber sehr...

cybery4k 05. Nov 2009

Hat vielleicht jemand noch ein Invite übrig? Bitte-bitte schickt mir eins!! Ich wäre sehr...

Donna 04. Nov 2009

Du hast um längen nicht geschnallt was Wave ist. Nach Deiner Logic ist Rapidshare auch...

tsunami 03. Nov 2009

Naja, so wie eine Welle halt sein soll... du mailst jemandem und dann antworten dir alle...

dafire 03. Nov 2009

fedone ist ein wave server ;) da es sich um ein reines server2server protokoll handelt...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /