Abo
  • Services:

Assassin's Creed 2: Der Missionsdesigner im Videointerview

Actionspiel von Ubisoft soll deutlich mehr Abwechslung bieten als Teil 1

Ein Problem im ersten Assassin's Creed war das immergleiche Missionsdesign. Das soll in Teil 2 ganz anders sein, verriet Gaelec Simard, Lead Mission Designer des Actionspiels, im Gespräch mit Golem.de. Und erzählte, welchen Einsatz er besonders spannend findet.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein paar mehr oder weniger aufwendige Erkundigungen, dann der Anschlag und anschließend die Flucht: So liefen, grob vereinfacht, die meisten Missionen zu Assassin's Creed ab - was vielen Spielern zu eintönig war. In Assassin's Creed 2 soll sich das deutlich ändern, sagte Gaelec Simard, der bei Ubisoft in Montreal als Chef-Missionsdesigner an dem Titel arbeitet, im Gespräch mit Golem.de: "In Assassin's Creed 2 gibt es mehr als zehn verschiedene Arten von Aufgaben. Wir haben dafür gesorgt, dass wenn eine erledigt ist, die nächste sich anders spielt."

 

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Die Missionen sollen viel abwechslungsreicher und weniger linear sein als im ersten Assassin's Creed. Geplant sind rund 16 Arten von Aufträgen, die außerdem stärker untergliedert sind als im ersten Teil. Bei einer Präsentation des Titels waren tatsächlich jede Menge unterschiedliche Szenen zu sehen: So fliegt der Spieler mit einem Flugdrachen über eine von Feuern erleuchtete Stadt, besucht in Venedig einen Maskenball, ist aber auch in spürbar aufwendig animierten Kletterpartien über den Dächern und an den Häuserwänden von Florenz und Rom unterwegs.

Der Spieler steuert einen Adligen namens Ezio Auditore de Firenze, der im Italien des 15. Jahrhunderts als Meuchelmörder einen Verrat an seiner Familie rächen will. Die teils sehr kontemplative Stimmung des Vorgängers, der im Szenario der Kreuzzügler spielt, wiederholt sich in Assassin's Creed 2 offenbar nicht: In dem Spiel geht es durchaus italienisch zu - womit in diesem Fall freundliche und lebhafte, alles andere als zurückhaltende Verwandte, Bekannte und Freunde gemeint sind, darunter auch ein junger Leonardo da Vinci.

Aber auch bei der Action soll das Programm deutlich mehr Abwechslung als der Vorgänger bieten: Ezio beherrscht mehr Angriffsmethoden als sein Vorgänger; beispielsweise kann er mit einem Kinnschlag zwei Gegner gleichzeitig ausschalten. Assassin's Creed 2 erscheint nach aktuellem Stand am 19. November 2009 für Xbox 360 und Playstation 3. Die PC-Fassung folgt erst später - wahrscheinlich im Frühjahr 2010.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 16,99€
  3. 3,99€
  4. 4,95€

Admin of the Year 03. Nov 2009

Als ob sich bei Golem irgendein IT-Profi blicken lassen würde... Vielleicht steht das IT...

Anom 02. Nov 2009

Tja hat er im vid doch schon gesagt riesen neuerung es gibt nunr nicht mehr 3 missionene...

golfy 02. Nov 2009

mit seiner Mimik und den leichten Zuckungen. Vielleicht hat er auch nur zuwenig...

Anom 02. Nov 2009

Für mich hört es sich so an wie "Nein es ist nicht wie in AC1 wir haben 10 oder Mehr...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /