Abo
  • Services:

Spieletest: Fußball Manager 10 - jetzt auch online

Rollt dann endlich der Ball, ist an Entspannung nicht zu denken: Auch während der solide - und im Vergleich zum Vorjahr flüssiger - dargestellten 3D-Partien kann und sollte schließlich je nach Spielstand eingegriffen werden. Dann sind Anweisungen aufs Feld zu rufen, die Taktik ist zu ändern oder Auswechslungen stehen an. Alles ist möglich und hat meist auch spürbare Auswirkungen auf das Geschehen. Trotzdem sind die Partien weiterhin das schwächste Glied des Fußball Managers: Immer noch gibt es teils seltsame Ballverluste und Tore, nicht nachvollziehbare Aussetzer oder Benotungen nach dem Spiel sowie unpassende Kommentare. Hier hätten die Verbesserungen durchaus größer ausfallen dürfen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

An anderer Stelle haben die Entwickler endlich das Flehen der Spieler erhört: Erstmals wartet der Fußball Manager mit einem Onlinemodus auf. Der fällt aber spartanischer aus als erhofft: Bis zu acht Teilnehmer können nur eine ausgewählte Anzahl von Entscheidungen treffen, die Partien laufen im Textmodus ab - zugunsten der Spielbarkeit und des schnellen Saisonverlaufs hat EA Sports alles bis auf das Nötigste reduziert. Trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung, denn mit menschlichen Mitspielern auf dem Transfermarkt oder um die Meisterschale zu konkurrieren, hebt die Motivation spürbar.

Der Fußball Manager 2010 ist für etwa 45 Euro erhältlich. Ein erster Patch steht zum Download bereit: Auf dem Testrechner mit Windows 7 war die Installation des Updates auch notwendig - vor dem Herunterladen stürzte das Spiel sofort nach der Eingangssequenz ab.

Fazit

Übersichtlichere Menüs, verbesserte 3D-Darstellung und mehr Hilfefunktionen: Die Verbesserungen beim Fußball Manager fallen 2010 auf den ersten Blick klein aus, wirken sich aber dennoch positiv auf den Spielablauf aus. Wichtigste Neuerung dürfte für viele der etwas spartanische Onlinemodus sein. Und da es ohnehin derzeit keine ernstzunehmende Konkurrenz gibt, dürfen Fußballfans auch diesmal wieder zugreifen. So viele Einflussmöglichkeiten wie hier würde sich manch echter Trainer wünschen.

 Spieletest: Fußball Manager 10 - jetzt auch online
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Sturm 05. Nov 2009

Die Bundesligavereine sind mit Original-Spielern dabei, deswegen darf das Spiel hier...

FM-Zocker 05. Nov 2009

Bin auch der Meinung, dass das Spiel eine Menge Spass macht. Das "Geklicke" schaut zwar...

Bitte 04. Nov 2009

Das Game ist super und daher MUSS es auf Golem!

SGD 03. Nov 2009

Ich kann diese Meinung kien Stück weit teilen. Diese vielen Möglichkeiten machen das...

e3f2f 03. Nov 2009

Zwei langweilige Sachen auf einmal.


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /