Abo
  • Services:

Spieletest: Fußball Manager 10 - jetzt auch online

Rollt dann endlich der Ball, ist an Entspannung nicht zu denken: Auch während der solide - und im Vergleich zum Vorjahr flüssiger - dargestellten 3D-Partien kann und sollte schließlich je nach Spielstand eingegriffen werden. Dann sind Anweisungen aufs Feld zu rufen, die Taktik ist zu ändern oder Auswechslungen stehen an. Alles ist möglich und hat meist auch spürbare Auswirkungen auf das Geschehen. Trotzdem sind die Partien weiterhin das schwächste Glied des Fußball Managers: Immer noch gibt es teils seltsame Ballverluste und Tore, nicht nachvollziehbare Aussetzer oder Benotungen nach dem Spiel sowie unpassende Kommentare. Hier hätten die Verbesserungen durchaus größer ausfallen dürfen.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

An anderer Stelle haben die Entwickler endlich das Flehen der Spieler erhört: Erstmals wartet der Fußball Manager mit einem Onlinemodus auf. Der fällt aber spartanischer aus als erhofft: Bis zu acht Teilnehmer können nur eine ausgewählte Anzahl von Entscheidungen treffen, die Partien laufen im Textmodus ab - zugunsten der Spielbarkeit und des schnellen Saisonverlaufs hat EA Sports alles bis auf das Nötigste reduziert. Trotzdem ist es ein Schritt in die richtige Richtung, denn mit menschlichen Mitspielern auf dem Transfermarkt oder um die Meisterschale zu konkurrieren, hebt die Motivation spürbar.

Der Fußball Manager 2010 ist für etwa 45 Euro erhältlich. Ein erster Patch steht zum Download bereit: Auf dem Testrechner mit Windows 7 war die Installation des Updates auch notwendig - vor dem Herunterladen stürzte das Spiel sofort nach der Eingangssequenz ab.

Fazit

Übersichtlichere Menüs, verbesserte 3D-Darstellung und mehr Hilfefunktionen: Die Verbesserungen beim Fußball Manager fallen 2010 auf den ersten Blick klein aus, wirken sich aber dennoch positiv auf den Spielablauf aus. Wichtigste Neuerung dürfte für viele der etwas spartanische Onlinemodus sein. Und da es ohnehin derzeit keine ernstzunehmende Konkurrenz gibt, dürfen Fußballfans auch diesmal wieder zugreifen. So viele Einflussmöglichkeiten wie hier würde sich manch echter Trainer wünschen.

 Spieletest: Fußball Manager 10 - jetzt auch online
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sturm 05. Nov 2009

Die Bundesligavereine sind mit Original-Spielern dabei, deswegen darf das Spiel hier...

FM-Zocker 05. Nov 2009

Bin auch der Meinung, dass das Spiel eine Menge Spass macht. Das "Geklicke" schaut zwar...

Bitte 04. Nov 2009

Das Game ist super und daher MUSS es auf Golem!

SGD 03. Nov 2009

Ich kann diese Meinung kien Stück weit teilen. Diese vielen Möglichkeiten machen das...

e3f2f 03. Nov 2009

Zwei langweilige Sachen auf einmal.


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /