Abo
  • Services:

Mediabook - Creative plant Touchscreen-E-Book-Reader

Twitter und Facebook sind integriert

Creative Labs will in den Markt für E-Book-Reader einsteigen. Wie die Creative-Fansite Epizenter.net berichtet, wird das "Mediabook" des Zubehörherstellers auch die Multimedia-Wiedergabe sowie Facebook- und Twitter-Clients integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Epizenter.net hat Creative das Mediabook anlässlich der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen angekündigt und ein funktionsfähiges Muster präsentiert. Es soll auf Creatives Zee-Plattform basieren, über einen Touchscreen verfügen und internetfähig sein.

Stellenmarkt
  1. SPANGLER GMBH, Dietfurt an der Altmühl
  2. A.B.S. Global Factoring AG, Wiesbaden

Das Mediabook soll nicht nur Texte, Bilder und Musik, sondern auch Videos und Internetradiosender wiedergeben. Zu den unterstützten Onlinediensten zählen auch Twitter und Facebook. Texte werde das Mediabook mittels Sprachsynthese vorlesen können.

Ob neben WLAN auch Bluetooth und Mobilfunknetze unterstützt werden, bleibt abzuwarten. Als Datenträger soll das Mediabook auf SD-Karten setzen.

Der in Singapur beheimatete Hersteller soll sich bereits in Verhandlungen mit zehn internationalen und lokalen Buch- und Zeitschriftenverlagen befinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-44%) 11,11€
  2. 31,99€
  3. (-57%) 8,50€
  4. 18,49€

Siga9876 02. Nov 2009

Medion-Reader für 100-150 Euro wäre besser. Standards zum totalen Dokumentenaustausch...


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /