Abo
  • Services:

AMD-Roadmap: Fusion startet 2011 mit zwei 32-nm-APUs

Neue Southbridge erscheint schon 2010

Auf einer Veranstaltung in Japan haben Vertreter von AMD neue Einblicke in die Roadmap des Unternehmens bis 2011 gegeben. Damit bestätigen sich viele Spekulationen über Desktop- und Notebookchips; einige neue Codenamen gibt es auch.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie unter anderem das Blog Ratuken berichtet, hielten AMD-Sprecher auf der "DIY PC Expo" am 31. Oktober 2009 einen Vortrag, in dem auch einige bisher unveröffentlichte Folien mit weitreichenden Roadmaps zu sehen waren. Vermutlich handelt es sich dabei um die Teile der Präsentation, die AMD für den 11. November 2009 vorgesehen hat. Dann findet der jährliche "Financial Analyst Day" des Unternehmens statt, bei dem AMD traditionell neue Roadmaps vorlegt.

Inhalt:
  1. AMD-Roadmap: Fusion startet 2011 mit zwei 32-nm-APUs
  2. AMD-Roadmap: Fusion startet 2011 mit zwei 32-nm-APUs

Die Informationen bestätigen unter anderem, was schon seit einigen Monaten inoffiziell bekannt ist: Gegen Intels Gulftown (Core i9) soll 2010 der Prozessor "Thuban" mit sechs Kernen antreten. Die zugehörige Plattform heißt "Leo" mit der neuen Northbridge RD890. Über deren Funktionen ist noch wenig bekannt, nun gibt es aber ein neues Detail zur Southbridge-Serie SB8xx. Sie soll SATA mit 6 GBit/s unterstützen, nicht aber USB 3.0 Das ist auch bei Intel nach unbestätigten Informationen nicht für 2010 geplant. Bei den Southbridges von AMD steht seit längerem eine Überarbeitung an, die Serie SB700 gibt es schon seit drei Jahren.

Während Intel ab Anfang 2010 mit "Clarkdale" und "Arrandale" 32-Nanometer-CPUs anbieten will, soll das bei AMD erst 2011 der Fall sein. Für das Highend gibt es dann den neuen Prozessor "Zambezi" mit vier oder mehr Kernen. Er verfügt nicht über integrierte Grafik, das ist für die Mittelklasse mit "Llano" geplant. AMD nennt die Kombination "APU" für "Accelerated Processing Unit" und vermarktet sie schon jetzt als "Fusion". Anders als bei Intels ersten 32-Nanometer-Prozessoren sollen CPU und GPU in ein Die integriert werden.

AMD-Roadmap: Fusion startet 2011 mit zwei 32-nm-APUs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

derBender 01. Feb 2010

Da kann ich mich nur anschließen. Ein Prozessor mit einem geringeren Energieverbrauch hat...

Rama Lama 03. Nov 2009

Du gehst von völlig falschen Voraussetzungen aus. Eine Highend-GPU in die Highend-CPU zu...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /