Abo
  • Services:

Anonyme Erreichbarkeit für Handy und Community

Änderung im Telekommunikationsgesetz ermöglicht neue Dienste

Wer bei neuen Servicehotlines seine Festnetz- oder Handynummer hinterlegt, wird anonym erreichbar. Die Nummer des Angerufenen bleibt bei der Vermittlung geheim.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz sind künftig Mobiltelefon- und Internetnutzer auf Wunsch telefonisch erreichbar, ohne sich in ein öffentliches Verzeichnis eintragen zu müssen und ohne dass der Anrufende die Nummer seines Gesprächspartners erfährt. Möglich machen das spezielle Servicehotlines.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Laut Angaben des IT-Branchenverbands Bitkom können Nutzer die neuen Servicehotlines anrufen, um einen gewünschten Gesprächspartner zu erreichen, von dem sie nur den Namen oder die Adresse haben. Der Adressat bekommt eine SMS mit dem Gesprächswunsch und der Nummer des Anrufers und kann dann selbst entscheiden, ob der Kontakt aufgenommen wird. Möglich sei auch, dass die Verbindung über die Servicehotline direkt hergestellt wird, wenn der gewünschte Gesprächspartner zustimmt. Die Nummer des Angerufenen bleibt bei der Vermittlung geheim.

Auch Kooperationen von Mobilfunknetzbetreibern oder Internetcommunitys seien möglich. "Deren Kunden können sich dann von den neuen Hotlines anrufen lassen, wenn sie dem vorher im Grundsatz zugestimmt haben", so der Bitkom weiter.

Unter der Rufnummer 118000 startet beispielsweise GoYellow Media im Dezember 2009 den neuen Vermittlungsdienst: Anrufer werden dabei an den gewünschten Gesprächspartner vermittelt, ohne Auskunft über persönliche Kontaktinformationen zu erhalten. GoYellow-Media-Vorstandsmitglied Klaus Harisch: "Die meisten Menschen verfügen heute über deutlich mehr Kontaktdaten als eine einzige Festnetznummer. Gleichzeitig gewinnt der sensible Umgang mit diesen Daten eine immer höhere Bedeutung." Die Preise für das Angebot stehen noch nicht fest.

"Auch Telegate plant ein solches Angebot", sagte Telegate-Sprecher Jörg Kiveris Golem.de auf Anfrage. Das sei aber alles noch auf Gesprächsebene und in einer frühen Phase, so Kiveris.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

kendon 02. Nov 2009

depp darum gehts hier net.

dfhdfg 02. Nov 2009

brauchst du den?

sdfgsfg 02. Nov 2009

um das "überall" geht es gar nicht.


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /