Abo
  • Services:

Connectify: Software-WLAN-Hotspot für Windows 7

Betaversion steht als Download zur Verfügung

Mit Connectify wird eine Software speziell für Windows 7 entwickelt, um einen Computer zum WLAN-Hotspot zu machen. Eine Betaversion steht als Download bereit. Darüber können etwa Mobiltelefone die Internetverbindung des Computers mitnutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wenn der Windows-7-Rechner als WLAN-Hotspot fungiert, kann bequem eine Modemverbindung oder ein kostenpflichtiger Internetzugang mit anderen Geräten wie einem Mobiltelefon verwendet werden. Dabei kann der Windows-7-Rechner auch per WLAN mit dem Internet verbunden sein und zugleich als WLAN-Hotspot dienen.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Connectify nutzt spezielle Funktionen in Windows 7, die eine Einrichtung eines WLAN-Hotspots erlauben, aber nicht vollständig implementiert sind, berichten die Macher PCWorld.com. Sie betonen, dass Connectify leichter und effizienter zu nutzen ist als das Sharing einer Internetverbindung, wie sie in Windows implementiert ist.

Eine Betaversion von Connectify steht für Windows 7 als Download zur Verfügung. Für den Download der Betaversion müssen Name und E-Mail-Adresse angegeben werden, der Downloadlink wird dann per E-Mail verschickt. Die fertige Version ist für Mitte Dezember 2009 geplant, berichtet PCWorld.com. Dann wird es eine kostenlose Variante mit Werbeeinblendungen und eine Version geben, die bezahlt werden muss. Den Preis für die kostenpflichtige Software hat der Anbieter noch nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 1,11€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

deviques 09. Nov 2009

Wenn dass sich erledigt hat, kannst du bitte uns beschreiben wie? Ich versuche seit...

MrRued 03. Nov 2009

Na dann probiere mal Dich in ein WLan einzuwählen, wenn keine neuen Mac-Geräte zugelassen...

Penetrator 02. Nov 2009

Ich benutze zwar zu 90% Linux, habe mir auf meinem Desktop-Rechner daheim aber mal aus...

DM 02. Nov 2009

Das teil funktioniert bei mir nicht. Es kommt gleich nach dem Starten wieder Hotspot off.

XPUser 02. Nov 2009

Da fallen mir spontan die letzten zwei Überschriften einer bekannten Computer...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /