• IT-Karriere:
  • Services:

MariaDB - Beta steht zum Download bereit

MySQL-Fork von Michael 'Monty' Widenius ist fast stabil

Der von MySQL-Erfinder Michael 'Monty' Widenius initiierte MySQL-Fork MariaDB steht ab sofort in einer sogenannten Recommended Beta zum Download bereit. Eigentlich sei die Software bereits reif für einen Release Candidate, doch die Entwickler sind diesbezüglich eher zurückhaltend.

Artikel veröffentlicht am ,

MariaDB 5.1 basiert auf MySQL 5.1 und bringt einige zusätzliche Komponenten mit. Dazu zählt die neue Storage-Engine Maria, deren Entwicklung Widenius begann, als er noch für MySQL arbeitete. Zudem ist die Storage-Engine PBXT enthalten.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Maria kommt ebenfalls für einige temporäre Tabellen zum Einsatz, was schnellere und komplexere Abfragen ermöglichen soll, da Maria Zeilen im Speicher cached und die Tabellen in aller Regel nicht auf der Platte ablegen muss.

Abfragen verarbeitet MariaDB in einem "Pool of Threads" statt wie MySQL aktuell in einem einzelnen Thread. Das soll zu weniger Table- und Row-Locks führen. Genutzt wird dazu eine erweiterte Version des Pool of Threads aus dem noch in Entwicklung befindlichen MySQL 6.0.

Weitere Maßnahmen sollen MariaDB zusätzlich zu mehr Geschwindigkeit verhelfen. So soll die Ausführung schneller sein, wenn Debug-Code einkompiliert wurde, aber nicht verwendet wird. Der Befehl Checksum Table ignoriert Nullfelder und einige nicht benötigte Zeichensatzkonvertierungen wurden beseitigt.

Darüber hinaus wurde Slow Query Log erweitert und die Genauigkeit der Prozessliste auf Mikrosekunden erhöht.

Die Version MariaDB 5.1-38 Beta steht ab sofort unter askmonty.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...
  2. (u. a. Seagate Expansion Desktop 6 TB/8 TB für 99€/129€ und Seagate Expansion Portable 5 TB...
  3. ab 32,99€/ Season Pass 17,49€

GebühenEZ 02. Nov 2009

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/rundfunkgebuehren-der-gez-gebuehr-droht...

Affe13 02. Nov 2009

Das kam durch irgendsoeinen Unfug zustande.

person 4 01. Nov 2009

*Person 4 wirft 'steigen' als Stichwort in den Raum*

TerrorIst 01. Nov 2009

Sollte natürlich hierunter eingeordnet werden. https://forum.golem.de/kommentare...

Beantwortender 01. Nov 2009

Zitat von der MariaDB-Seite: Currently the main differences between MariaDB 5.1 and MySQL...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /