Abo
  • IT-Karriere:

MariaDB - Beta steht zum Download bereit

MySQL-Fork von Michael 'Monty' Widenius ist fast stabil

Der von MySQL-Erfinder Michael 'Monty' Widenius initiierte MySQL-Fork MariaDB steht ab sofort in einer sogenannten Recommended Beta zum Download bereit. Eigentlich sei die Software bereits reif für einen Release Candidate, doch die Entwickler sind diesbezüglich eher zurückhaltend.

Artikel veröffentlicht am ,

MariaDB 5.1 basiert auf MySQL 5.1 und bringt einige zusätzliche Komponenten mit. Dazu zählt die neue Storage-Engine Maria, deren Entwicklung Widenius begann, als er noch für MySQL arbeitete. Zudem ist die Storage-Engine PBXT enthalten.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg

Maria kommt ebenfalls für einige temporäre Tabellen zum Einsatz, was schnellere und komplexere Abfragen ermöglichen soll, da Maria Zeilen im Speicher cached und die Tabellen in aller Regel nicht auf der Platte ablegen muss.

Abfragen verarbeitet MariaDB in einem "Pool of Threads" statt wie MySQL aktuell in einem einzelnen Thread. Das soll zu weniger Table- und Row-Locks führen. Genutzt wird dazu eine erweiterte Version des Pool of Threads aus dem noch in Entwicklung befindlichen MySQL 6.0.

Weitere Maßnahmen sollen MariaDB zusätzlich zu mehr Geschwindigkeit verhelfen. So soll die Ausführung schneller sein, wenn Debug-Code einkompiliert wurde, aber nicht verwendet wird. Der Befehl Checksum Table ignoriert Nullfelder und einige nicht benötigte Zeichensatzkonvertierungen wurden beseitigt.

Darüber hinaus wurde Slow Query Log erweitert und die Genauigkeit der Prozessliste auf Mikrosekunden erhöht.

Die Version MariaDB 5.1-38 Beta steht ab sofort unter askmonty.org zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)

GebühenEZ 02. Nov 2009

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/rundfunkgebuehren-der-gez-gebuehr-droht...

Affe13 02. Nov 2009

Das kam durch irgendsoeinen Unfug zustande.

person 4 01. Nov 2009

*Person 4 wirft 'steigen' als Stichwort in den Raum*

TerrorIst 01. Nov 2009

Sollte natürlich hierunter eingeordnet werden. https://forum.golem.de/kommentare...

Beantwortender 01. Nov 2009

Zitat von der MariaDB-Seite: Currently the main differences between MariaDB 5.1 and MySQL...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /