Abo
  • Services:

Neues Outfit für Firefox unter Linux

Ideenskizzen für Firefox 3.7 und 4.0 unter Linux

Mozilla überarbeitet das Aussehen von Firefox. Für Windows wurden bereits vor geraumer Zeit Ideenskizzen für Firefox 3.7 und Firefox 4.0 veröffentlicht, nun liegen auch für Firefox 3.7 und 4.0 unter Linux erste Mockups vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die geplanten optischen Veränderungen bei Firefox 3.7 für Linux ähneln den bereits für Windows diskutierten Plänen. Darüber hinaus sollen die Schaltflächen für Vor und Zurück in der Linux-Version den anderen Plattformen angepasst werden, der Zurück-Button rund und größer werden. In der Toolbar können die übrigen Buttons durch Icons ersetzt werden, also die Umrandung der Buttons entfallen.

Stellenmarkt
  1. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Die Tabs sollen in ihrer Form ebenfalls den anderen Plattformen angepasst werden, farblich sollen sie sich aber dem genutzten Desktop anpassen. Horizontale Trenner zwischen den Bedienelementen sollen entfallen.

Mit Firefox 4.0 soll das Firefox-Fenster auch unter Linux durchsichtig werden. Zudem könnten die Tabs ähnlich wie bei Chrome nach oben wandern. Dieses Tabs-on-Top genannte Layout spart Platz in der Vertikalen, erhöht die Effizienz, senkt die visuelle Komplexität und der Mausweg zu anderen Bedienelementen verringere sich, argumentiert Mozilla. Die Menüleiste soll versteckt werden und auf Wunsch des Nutzers zum Vorschein kommen.

All diese Ideen sind derzeit nur eine Diskussionsgrundlage. Es ist gut möglich, dass die finalen Versionen von Firefox 3.7 und 4.0 doch ganz anders aussehen. Für Firefox 3.7 steht bereits eine erste Entwicklerversion zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Verwundert 06. Nov 2009

Anstatt noch blöder zu arumentieren solltest du lieber eine konrekt gestellte Frage...

spanther 03. Nov 2009

Mehr oder weniger :( Das ist genau auch MEIN Problem! Gute Dinge einfach wegkicken um...

Supreme 03. Nov 2009

Gentoo ist nicht Groß.

QDOS 02. Nov 2009

Wie ist man mit so einer Einstellung überhaupt bis zu WinXP und Office03 gekommen?!

Adober 02. Nov 2009

dann mach halt ein PDF draus ;)


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /