Abo
  • Services:
Anzeige

Absatz der Playstation 3 hat um rund 33 Prozent zugelegt

Unterhaltungskonzern Sony mit Verlusten im letzten Geschäftsquartal

Die Einführung der neuen Modellvariante "Slim" und der niedrigere Preis haben der Playstation 3 offenbar gut getan: Rund 33 Prozent mehr Konsolen hat Sony im letzten Geschäftsquartal verkauft. Trotzdem ist der Umsatz des Geschäftsbereichs stark zurückgegangen.

Die Networked Products & Services Division von Sony - zu der das Geschäft mit der Playstation, mit Spielen und mit Vaio-PCs gehört - hat im letzten, am 30. September 2009 beendeten Geschäftsquartal rund 24,2 Prozent weniger Umsätze erzielt als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Er lag nun bei 352,6 Milliarden Yen (rund 2,62 Milliarden Euro). Gründe sind laut Sony Rückgänge beim Geschäft mit PCs und Spielen sowie ungünstige Wechselkursverhältnisse.

Anzeige
 

Das alles hat zu deutlich gestiegenen Verlusten im Geschäftsbereich geführt: Waren es im Vorjahresquartal noch 40,6 Milliarden Yen (301 Millionen Euro) minus, standen nun rote 58,8 Milliarden Yen (437 Millionen Euro) in den Büchern.

Die Playstation 3 konnte dagegen zulegen: Der Absatz stieg auf 3,2 Millionen Geräte weltweit, im Vorjahresquartal waren es noch 2,4 Millionen. Das dürfte vor allem an der Einführung der neuen Version 'Slim' und der damit einhergehenden Preissenkung liegen. Weniger erfolgreich lief es für die Playstation Portable: Trotz der neuen PSP Go sanken die Absätze von 3,2 Millionen auf 3 Millionen Stück. Immer mehr baut die Playstation 2 ab: Im Vorjahreszeitraum konnte Sony noch 2,5 Millionen Exemplare an den Spieler bringen, nun waren es noch 1,9 Millionen.

Über alle Geschäftsfelder hinweg verbuchte Sony Umsätze von 1,66 Billionen Yen (12,3 Milliarden Euro) - im Vorjahresquartal konnte der Konzern noch rund 2 Billionen Yen (14,8 Milliarden Euro) realisieren. Der Nettoverlust lag bei 26,3 Milliarden Yen (195 Millionen Euro), ein Jahr zuvor konnte das Unternehmen noch über ein Plus von 20,8 Milliarden Yen (154 Millionen Euro) berichten. Sony sieht sich trotzdem auf dem Weg der Besserung: Ohne Restrukturierungskosten wäre das operative Ergebnis positiv ausgefallen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  2. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  3. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)
  2. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    DerDy | 00:17

  2. Re: Warum mischt man den Kohlenstoff nicht

    plutoniumsulfat | 00:16

  3. Spezialprozessor

    honna1612 | 00:14

  4. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher...

    DAUVersteher | 00:14

  5. Re: BTS-Hotel = RRU?

    Pornstar | 00:11


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel