Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon bezahlt seine Lieferanten immer später

Zulieferer erhalten ihr Geld erst nach 72 Tagen

Die Hersteller der Waren, die Amazon verkauft, müssen immer länger auf ihr Geld warten. In den USA verstreichen 72 Tage, bis die Rechnungen bezahlt werden.

Amazon zahlt seine Lieferanten immer später. Das Wall Street Journal berichtet, dass der E-Commerce-Konzern im dritten Quartal dazu übergegangen ist, seine Rechnungen an die Zulieferer erst nach 72 Tagen zu begleichen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verstrichen 63 Tage, bis die Lieferanten bezahlt wurden.

Anzeige

Damit ließ sich der Cashflow stark erhöhen. Der Free-Cashflow in dem US-Konzern ist auf 1,36 Milliarden im Jahr 2008 von 346 Millionen US-Dollar im Jahr 2003 gestiegen.

Wer dagegen in Deutschland bei Amazon.de Marketplace selbst Waren anbietet, erhält sein Geld meist innerhalb von fünf bis sechs Tagen nach erfolgreichem Abschluss eines Verkaufsprozesses von Amazon auf sein Konto überwiesen, wenn die Auszahlung per Mausklick angefordert wird.


eye home zur Startseite
AndiEh 02. Nov 2009

Der Krug geht so lange zum Brunnen......... Ich frage mich, wann die Hersteller sich...

W 02. Nov 2009

Mit meinen rudimentären BWL-Kenntnissen ergibt das schon Sinn für mich. 1. In der...

firehorse 02. Nov 2009

So ein Hirnriss hier. Fakt ist doch dass das Geld über unterschiedliche...

DaMan 01. Nov 2009

Wenn Amazon was "käuft" um es zu verkaufen muss es mit seinen Lieferanten die...

fba 01. Nov 2009

Schaust Du hier: http://fba.amazon.de



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. VSA GmbH, München
  3. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  4. Seitenbau GmbH, Konstanz


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel