Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter-Rollenspiel

Action-Rollenspiel-Mix von Gearbox setzt auf Waffenmassen

Ego-Shooter plus Rollenspiel plus Autojagden plus unzähliger Waffen: Macht das alles zusammen ein gutes Spiel? Borderlands hat sich viel vorgenommen, bietet zusätzlich interessante Koop-Möglichkeiten und eine ebenso schicke wie ungewöhnliche Grafik - Golem.de hat sich in die Wüste gewagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Borderlands (Xbox 360, PS3, Windows-PC)
Borderlands (Xbox 360, PS3, Windows-PC)
Zugegeben: In der echten Welt gibt es noch ödere Bushaltestellen. Aber der Ort, an dem der Spieler in Borderlands aus einem Transporter steigt und dann mutterseelenallein in der kargen Wüstenlandschaft des Planeten Pandora steht, sorgt erst mal nicht für gute Laune. Da hilft es auch nur wenig, dass sich ein quengeliger Roboter mit Quäkstimme zu Wort meldet, und dass ein paar weitere Augenblicke später schwerbewaffnete Banditen in Buggys durchs Gelände springen. Aufgabe des Spielers im Verlauf der Handlung ist es von nun an, eine sagenumwobene Kammer voller Schätze zu finden - wenn es die denn überhaupt gibt. Dafür spricht immerhin, dass sich - per Videoeinblendung - eine junge Frau in einer Vision zu Wort meldet und ebenfalls über Kammer und Bestimmung orakelt...

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter-Rollenspiel
  2. Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter-Rollenspiel

Vor dem eigentlichen Start von Borderlands wählt der Spieler eine von vier Hauptfiguren aus, die über leicht unterschiedliche Stärken und Schwächen verfügen. Da ist Mordecai, der am liebsten mit Scharfschützengewehren kämpft. Oder der stämmige Brick, der besonders gerne mit Granaten oder dem Raketenwerfer austeilt. Nach ein, zwei Stunden und ausreichend gesammelten Erfahrungspunkten lernt jeder der Helden eine Spezialfähigkeit: Der Soldat Roland etwa kann auf Knopfdruck ein automatisches Geschütz neben sich platzieren, die schöne Lilith sich unsichtbar machen und so an oder hinter Feinde gelangen. Diese Möglichkeiten sind mehr als ein Gag und langfristig enorm hilfreich - das Geschütz von Roland putzt oft ohne sein Zutun ganze Rudel von Standardgegnern weg, und er spart nebenbei Munition.

Spieler steuern ihr Alter Ego in der Ich-Perspektive und absolvieren Aufträge für andere Figuren oder schlicht für einen Missionscomputer. Wer nicht alleine antreten möchte, kann mit bis zu drei Mitstreitern im Koop-Modus antreten. Mal müssen die oder der Spieler eine bestimmte Menge an Wildtieren ausschalten, spezielle Objekte finden oder einen Bossgegner liquidieren. Neben Einsätzen, die primär Erfahrungspunkte und Geld bringen, gibt es auch welche, von denen die Handlung in Richtung der mysteriösen Schatzkammer vorangetrieben wird.

Waffen spielen in Borderlands eine vergleichsweise große Rolle. Das Programm verwendet einen Algorithmus, der aus Modulen eine riesige Zahl an Schießprügeln zusammenbastelt. Die sind in Kategorien wie Pistolen, Sub-Machine-Guns oder Raketenwerfern unterteilt. Zwölf Knarren kann der Spieler im Inventar mit sich tragen, zwei und später vier hat er im Schnellzugriff. Die Auswahl der Waffen ist relativ zeitaufwendig: Spieler müssen diverse Werte vergleichen, und das immer wieder - schnelle Orientierung bieten nur Farbmarkierungen über die Seltenheit sowie der Verkaufspreis, der aber nicht immer sinnvoll berechnet wird.

Spieletest: Borderlands - wüstes Shooter-Rollenspiel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Duesentrieb 02. Nov 2009

Och, da kann ich gut mit leben. Mir ist es halt wichtiger meinen Prinzipien treu zu...

Django79 02. Nov 2009

Damit könnte ich ja noch leben. Ich fürchte angesichts Deiner Beschreibung nur, dass...

DER GORF 02. Nov 2009

Ich weiß schon, der war ein bisschen unheimlich... :/

My2Cents 02. Nov 2009

schade, so ein Spiel ist mir maximal 10€ wert. Also warten und kaufen wenn es in der...

bleeda 02. Nov 2009

Ich habe das Spiel auch und weiß nicht wo euer Problem liegt. Ich spiele COOP mit 2...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /