Abo
  • Services:
Anzeige

Aida - der Autoroboter lächelt

Robotisches Navigationssystem kommuniziert mit dem Fahrer

Entwickler von Audi und dem Massachusetts Institute of Technology haben ein neuartiges Navigationssystem für das Auto entwickelt, das wie ein robotischer Beifahrer funktioniert: Es kennt die Gewohnheiten des Fahrers ebenso wie die Umgebung und leitet den Fahrer. Dabei kommuniziert es über ein Robotergesicht auf dem Armaturenbrett mit ihm.

Der Roboter auf dem Armaturenbrett wackelt zwar nicht mit dem Kopf wie ein Dackel, aber er kann ihn traurig hängen lassen. Geht es ihm gut, lächelt er oder zwinkert dem Fahrer zu. Der Affective Intelligent Driving Agent, kurz Aida, der entfernt an den Roboter Nr. 5 aus dem gleichnamigen Film erinnert, ist eine Art erweitertes Navigationssystem, das Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) zusammen mit Volkswagen und Audi entwickelt haben.

Anzeige

Personalisierte Navigation

Die Idee des Systems ist, die Daten der Fahrzeugsensoren und Fahrgewohnheiten in die Navigation einfließen zu lassen. Das System lernt beispielsweise, welche der Wege der Fahrer regelmäßig fährt, etwa den Weg zur Arbeit, oder kennt andere Plätze, die öfter angefahren werden, wie die Tankstelle oder den Supermarkt. Gleichzeitig wertet es die Daten der vielen Sensoren im Auto aus, die die Sitzposition erfassen, den Reifendruck, Tankstand oder den Abstand zum Vordermann messen.

 

Nach einigen Wochen kennt Aida die Gewohnheiten des Fahrers. Steigt der morgens ins Auto, weiß das System, dass er zur Arbeit fährt, und weist ihm den Weg. Es merkt sich auch, dass der Fahrer an einem bestimmten Tag in der Woche nach Feierabend zum Einkaufen fährt. Also leitet Aida den Fahrer von sich aus auf dem schnellsten Weg zum bevorzugten Supermarkt. Erkennt er, dass der Tank fast leer ist, dirigiert er den Autofahrer unterwegs noch schnell zu einer Tankstelle.

Allerdings berücksichtigt Aida nicht nur die Gewohnheiten des Fahrers. Der Roboter empfängt zudem auch immer aktuelle Verkehrsinformation und er leitet den Fahrer um einen Stau oder eine Baustelle herum. "Durch die Allgegenwart von Sensoren und mobilen Computern gibt es reichlich Informationen über unsere Umgebung", erklärt Carlo Ratti, Chef des SENSEable City Lab des MIT. Aida verkörpere eine neue Möglichkeit, diese große Datenmenge zu nutzen.

Robotischer Beifahrer

Der Roboter soll, so stellen es sich die Forscher vor, die Rolle eines Beifahrers übernehmen: Er kommuniziert mit dem Fahrer und leitet ihn. "Bei der Entwicklung von Aida haben wir uns gefragt, wie wir ein System entwickeln könnten, das die gleiche Art von Anleitung geben kann wie ein informierter und freundlicher Beifahrer", sagt Ratti. Er soll die Stimmung des Fahrers anhand seiner Mimik und anderer Hinweise erkennen und ihm dann auf die gleiche Weise antworten. Grundlage sind die Erfahrungen, die die Robotiker des MIT über die Jahre bei der Entwicklung kontaktfähiger Roboter gesammelt haben. Im Laufe der Zeit werde sich, glauben die Wissenschaftler, eine enge Beziehung zwischen Fahrer und Aida entwickeln, in der beide voneinander lernen können.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Forschungslabor von Volkswagen in den USA und mit Audi - erkennbar an den gepunkteten Linien unter den Augen, die den LED-Leisten unter den Scheinwerfern der aktuellen Modelle ähneln.


eye home zur Startseite
jojijj2 23. Feb 2010

...also wer nach wochen immer noch den weg zur arbeit nicht kennt, sollte lieber nicht...

merc 23. Feb 2010

"SpielereiQuatsch", so hat mein Grossvater damals das Navi auch bezeichnet. Schliesslich...

Kat 02. Nov 2009

Wenn dann irgendwann mal das Auto in der Werkstatt ist, weil Aida defekt ist, kommt man...

Richard_Thard 31. Okt 2009

"Aida sieht Licht.... Licht" ;)

test13212 30. Okt 2009

ich wüsste so jetzt spontan auch nicht wie das ginge mit dem Pudding .... Milch und kakao...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Muhahahahaha

    FreierLukas | 22:38

  2. Re: Wo ist da nun das Problem?

    xploded | 22:37

  3. Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    motzerator | 22:35

  4. Re: Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 22:16

  5. Re: Was macht ein Operation System "einfach"?

    Mr Miyagi | 22:14


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel