Trillian Astra 4.1: Betaversion steht als Download bereit

Client für mehrere Instant-Messaging-Netze

Vom Instant-Messenger Trillian Astra 4.1 steht eine öffentliche Betaversion als Download bereit. Die neue Version unterstützt einige spezielle Windows-7-Funktionen und bringt eine bessere Anbindung an Facebook und Twitter.

Artikel veröffentlicht am ,

Trillian Astra 4.1 unterstützt die Sprunglisten von Windows 7 und zeigt im Windows-7-Tasksymbol einen Fortschrittsbalken, wenn Dateien heruntergeladen werden. Außerdem wurde die Taskleistenvorschau verbessert und im Tasksymbol wird nun der aktuelle Status angezeigt.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
Detailsuche

Die Twitter- und Facebook-Integration wurde erweitert, um mehr Funktionen der beiden Dienste direkt in Trillian Astra nutzen zu können. Einige Optimierungen gab es zudem beim Umschalten des Chatstatus sowie bei der Benachrichtigung auf neu eingegangene E-Mails.

Trillian Astra unterstützt die Instant-Messaging-Dienste Yahoo Messenger, ICQ, Windows Live Messenger, MyspaceIM, Google Talk, IRC und Jabber/XMPP.

Die Betaversion von Trillian Astra 4.1 steht für die Windows-Plattform als Download zur Verfügung. Trillian Astra ist in der Basisversion kostenlos, die besser ausgestattete Pro-Variante kostet 25 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. 40 Jahre nach dem Tod von Philip K. Dick: Die Filmwelten eines visionären Autors
    40 Jahre nach dem Tod von Philip K. Dick
    Die Filmwelten eines visionären Autors

    Vor 40 Jahren starb Philip K. Dick. Das Vermächtnis des visionären Science-Fiction-Autors lebt mit vielen Filmen und Serien fort.
    Von Peter Osteried

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /