Abo
  • Services:

Facebook bekommt 711 Millionen Dollar in Spamprozess

Spam King Sanford Wallace erneut verurteilt

Spam King Sanford Wallace soll 711 Millionen US-Dollar an Facebook zahlen. Der berüchtigte Massenversender hatte Phishingseiten aufgebaut, um die Mitglieder des Social Networks zu betrügen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Prozess gegen den selbsternannten Spam King Sanford Wallace hat Facebook eine Entschädigung von 711 Millionen US-Dollar zugesprochen bekommen. Das Urteil sprach Richter Jeremy Fogel vom US-Bezirksgericht für Nordkalifornien aus. Wallace habe "wissentlich eine einstweilige Verfügung missachtet". Der Fall wurde an ein Strafgericht weiterverwiesen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Die Betreiber des Social Networks Facebook verklagten Wallace und zwei weitere Personen im Februar 2009. Sie hätten Phishingsites betrieben, um Zugang zu Facebook-Accounts zu erlangen und darüber Phishingspam im Facebook-Netzwerk zu versenden.

"Wir erwarten nicht, die überwiegende Mehrheit der Strafzahlung jemals zu erhalten, hoffen aber auf eine weitere Abschreckung gegen diese Kriminellen", sagte Sam O'Rourke, Facebooks Chefjustiziar in einem Blogposting.

Wallace erhielt den Spitznamen Spam King als früherer Chef von Cyber Promotions, einer Firma, die in den neunziger Jahren bis zu 30 Millionen Werbemails pro Tag versandt hatte. Im Mai 2008 wurde Wallace zu einer Strafzahlung von 234 Millionen US-Dollar an Myspace verurteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Karamba 01. Nov 2009

Ich denk mal wenn von einen Server (genug) gute mails kommen. lässt sich der...

5kWh 30. Okt 2009

Man kann ja mal nachrechnen: 30 Mio mails pro Tag, das sind rund 350 mails pro Sekunde...

MariusGolem 30. Okt 2009

Ist daneben, weil sie das Geld ja nie sehen werden.

Hooligan 30. Okt 2009

Hatte der Mann wirklich jemals Geld mit dieser Art von Arbeit verdient, oder ist es nur...

waaaaahnsinn 30. Okt 2009

Wahnsinn! YMMFD! Freitag! HälloWien!


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /