Energiesparender 24-Zöller von Hyundai

Strombedarf von 45 Watt

Hyundai hat mit dem W243D ein neues Display im 24-Zoll-Format vorgestellt. Der Bildschirm soll besonders wenig Strom benötigen und besitzt ein Seitenverhältnis von 16:10. Mit seinem schwarz-weißen Gehäuse ist er allerdings nicht allein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung des W243D liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln. Das TN-Panel erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000:1 und eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt der Hersteller mit 2 Millisekunden an. Die Einblickwinkel liegen bei 160 Grad.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) für IT-Basisdienste
    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  2. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
Detailsuche

Der W243D löst bei Hyundai das Modell W240D ab. Der Energiebedarf des neuen Displays soll deutlich geringer sein. Hyundai veranschlagt dafür 45 Watt. Dells LED-Display G2410mit 24 Zoll benötigt hingegen nur 20 Watt.

Am Display sitzt ein Stereolautsprecherpaar mit 2 x 3 Watt. Mit Hilfe des Fußes kann das Display geneigt, gedreht und in der Höhe verstellt werden. Neben einem VGA-Anschluss wurden ein DVI- und ein HDMI-Port (1.3) integriert. Der Displayrahmen glänzt schwarz - auf der Rückseite ist er weiß. Dieses eigenwillige Design hat Asus mit dem Display MS236H bereits vorgemacht.

Der Asus MS236H ist allerdings ein 23-Zoll-Display und deutlich flacher als der Hyundai-Monitor: Asus kommt auf 16,5 mm Gehäusestärke, der Hyundai ist 24 mm stark.

Der Hyundai W243D soll ab November 2009 für rund 400 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Martin F. 30. Okt 2009

------------------------------------------------------------------------------> Wie...

NoBurt 30. Okt 2009

Versteh den Hype nicht. Hab auch nen Samsung 24" (P2450) mit 43 W Regelbetrieb und 1 W im...

rbugar 30. Okt 2009

DAS ist doch der eigentliche Knackpunkt. Ob das Ding jetzt im Betrieb 15 Watt mehr oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • GamesPlanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /