Abo
  • IT-Karriere:

Energiesparender 24-Zöller von Hyundai

Strombedarf von 45 Watt

Hyundai hat mit dem W243D ein neues Display im 24-Zoll-Format vorgestellt. Der Bildschirm soll besonders wenig Strom benötigen und besitzt ein Seitenverhältnis von 16:10. Mit seinem schwarz-weißen Gehäuse ist er allerdings nicht allein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung des W243D liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln. Das TN-Panel erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000:1 und eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt der Hersteller mit 2 Millisekunden an. Die Einblickwinkel liegen bei 160 Grad.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Der W243D löst bei Hyundai das Modell W240D ab. Der Energiebedarf des neuen Displays soll deutlich geringer sein. Hyundai veranschlagt dafür 45 Watt. Dells LED-Display G2410mit 24 Zoll benötigt hingegen nur 20 Watt.

Am Display sitzt ein Stereolautsprecherpaar mit 2 x 3 Watt. Mit Hilfe des Fußes kann das Display geneigt, gedreht und in der Höhe verstellt werden. Neben einem VGA-Anschluss wurden ein DVI- und ein HDMI-Port (1.3) integriert. Der Displayrahmen glänzt schwarz - auf der Rückseite ist er weiß. Dieses eigenwillige Design hat Asus mit dem Display MS236H bereits vorgemacht.

Der Asus MS236H ist allerdings ein 23-Zoll-Display und deutlich flacher als der Hyundai-Monitor: Asus kommt auf 16,5 mm Gehäusestärke, der Hyundai ist 24 mm stark.

Der Hyundai W243D soll ab November 2009 für rund 400 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

Martin F. 30. Okt 2009

------------------------------------------------------------------------------> Wie...

NoBurt 30. Okt 2009

Versteh den Hype nicht. Hab auch nen Samsung 24" (P2450) mit 43 W Regelbetrieb und 1 W im...

rbugar 30. Okt 2009

DAS ist doch der eigentliche Knackpunkt. Ob das Ding jetzt im Betrieb 15 Watt mehr oder...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /