Schlüsselanhänger als Display

CSTN-Display mit niedriger Auflösung

Jobo hat mit dem Keyframe eine Kombination aus Schlüsselanhänger und Display vorgestellt. Der interne Speicher des 3,8 cm großen Bildschirms soll für 60 Bilder reichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das CSTN-Display des Schlüsselanhängers erreicht eine Auflösung von nur 128 x 128 Pixeln. Seinen Strom bezieht der Jobo Keyframe über den eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der über USB wieder aufgeladen werden muss. Auf dem gleichen Weg werden Bilder in den Speicher kopiert.

Stellenmarkt
  1. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. IT-Administrator - Schwerpunkt IT-Security & Kommunikationsdienste (m/w/d)
    Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Paderborn, Koblenz, Trier, Bad Mergentheim, Mannheim
Detailsuche

Neben der Diashow beherrscht der Keyframe auch die Anzeige der Uhrzeit und des Datums. Eine Akkuladung reicht nach Herstellerangaben für eine Diashow von insgesamt vier Stunden.

Der Keyframe ist in den Gehäusefarben Schwarz, Rot und Pink erhältlich. Das Gerät misst 100 x 40 x 14 mm und wiegt 37 Gramm. Der Jobo Keyframe soll ab Anfang November 2009 für rund 16 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cheap man 30. Okt 2009

6 EUR inkl Versand: http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.21304~r.44797336 Da gibts...

Lademich 30. Okt 2009

4 Stunden ist ein schlechter Witz. Das Ding sollte zumindest mehrere Tag halten. Und...

fotografer 30. Okt 2009

Ja das ist fast genau so gut wie das die Werbefirma Adler macht. Ich bekomme jetzt schon...

Ein alter Bastard 30. Okt 2009

Yep, Pearl hat sowas (mit gleicher Displaygröße, aber für bis zu 160 Bilder und nur halb...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /