Abo
  • Services:

RTL und Vox bald in HD - und fast niemand kann es sehen

Humax bestätigte auf Anfrage von Golem.de, dass sich die Ausstrahlung des Firmwarupdates bis zum Donnerstagabend verzögert hatte, einen Grund dafür nannte das Unternehmen jedoch nicht. Einem Bericht von Digitalfernsehen zufolge gibt es jedoch schon mehrere Beschwerden von Anwendern, dass das Update fehlerhaft sei - in welcher Hinsicht, ist noch ungeklärt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Dass es mit HD+ langfristig Einschränkungen bei den Funktionen gibt, bestätigte ein RTL-Manager vor kurzem in einem Interview mit Digitalmagazin.de. Andre Prahl, verantwortlich für die Programmverbreitung der Mediengruppe RTL, erklärte: "Werbefinanzierung ist die Basis unseres Programms. (...) Deshalb sind wir auch bei neuen Angeboten wie HD+ selbstverständlich gegen Ad-Skipping und müssen sicherstellen, dass Werbung nicht umgangen werden kann."

Prahl erklärte aber auch, dass private Aufzeichnungen nicht grundsätzlich verhindert werden sollen. Das gegenwärtige CI+ biete aber nur die Möglichkeit, das Mitschneiden zuzulassen oder zu verbieten. Eine Erweiterung des Standards sei wünschenswert.

Im selben Gespräch gab der RTL-Manager auch noch an, welche Inhalte über HD+ in nativem HD ausgestrahlt werden sollen. Dazu zählen Serien wie Dr. House, Monk, die CSI-Formate, aber auch Spielfilme der Bourne-Reihe und Stirb langsam 4.0.

Verpackungslogo für HD-Plus-Receiver
Verpackungslogo für HD-Plus-Receiver
Die unklare Situation um die Empfangsgeräte und deren Möglichkeiten nahm der Bundesverband der Verbraucherzentralen wie kurz nach der Ankündigung von HD+ zum Anlass für eine Pressemitteilung. Darin kritisieren die Verbraucherschützer, das neue Angebot starte "ohne Rücksicht auf die Zuschauerinteressen", weil es unter anderem eine "Vorspulsperre" gebe. Wie HD+ in der ersten Generation realisiert wird, ist jedoch noch nicht absehbar, weil es noch keine Receiver mit Aufnahmefunktion dafür gibt.

Auf Anfragen zwei Tage vor dem Start von RTL HD und Vox HD konnten weder RTL noch SES Astra Receiver benennen, mit denen man die Programme entschlüsseln kann. Auf der Webseite hd-plus.de ist eine entsprechende Liste zu finden, die Geräte sind jedoch nur für Oktober oder November angekündigt. Auch eine Pressemitteilung (PDF) verspricht, dass bis Ende 2009 noch sechs Receiver erscheinen sollen. Die Geräte sind darin nicht benannt, nur die Hersteller: Humax, Technisat, Technotrend und Videoweb, was sich mit der Liste von hd-plus.de deckt. Andere bekannte Anbieter wie Dream oder Kathrein werden nicht genannt. Zudem soll es auch Fernseher mit eingebautem CI-Plus-Modul geben, und zwar von Loewe, Metz, Samsung und Sony. Auch hier fehlen aber die Namen der Geräte. Eine inoffizielle Liste gibt es immerhin im Forum von Digitalfernsehen.de.

 RTL und Vox bald in HD - und fast niemand kann es sehen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

spanther 10. Dez 2009

Bei diesen Lebensbedingungen und "Erfolgsaussichten" als auch "Zukunftsblicken" wundert...

Michael.F 11. Nov 2009

Es gibt doch Probleme mit dem Update. Seitenverhälnisse passen bei Full HD nicht. Ist bei...

Michael. F 11. Nov 2009

Es gibt doch Probleme mit dem Update. Seitenverhälnisse passen bei Full HD nicht. Ist bei...

spanther 03. Nov 2009

OMG... Kennst du denn auch nichts anderes als Sat1 und RTL? ;) Guck Kabel1 gefälligst...

spanther 03. Nov 2009

LOL? :D Klar! Wenn der User sich dann spätestens beim Umschalten fragt warum das denn...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    •  /