• IT-Karriere:
  • Services:

Sequoia veröffentlicht Wahlsystem mit offenem Quelltext

Wahlcomputer: Mehr Transparenz durch offenes System

Das US-Unternehmen Sequoia Voting System hat mit dem Frontier Election System ein neues Wahlsystem mit offenem Quellcode vorgestellt. Damit will der Anbieter die Transparenz seiner Lösung erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kritik an intransparenten und proprietären Wahlsystemen will Sequoia mit seinem neuen Frontier Election System begegnen. Dieses sei von Grund auf darauf ausgelegt, jedem Einblick in den Quelltext zu gewähren. Diesen will der Anbieter jedem Interessierten ab Mitte November unter sequoiavote.com zum Download anbieten.

Darüber hinaus setzt Sequoia bei Frontier auf offene Datenformate in einem auch für Menschen lesbaren und selbsterklärenden XML. Auch sämtliche Datenschemata, die in dem System verwendet werden, will Sequoia offenlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Siga9876 29. Okt 2009

Tja. Wir wissen als jetzt, das wir überlegen sind. Was bei unterlegenen Opponenten aber...

SIga9876 29. Okt 2009

Es reicht fast, wenn einer von den kleinen Parteien dabei ist. Und das dürfte in den...

Arti 29. Okt 2009

Wer weiss, was für Binary der Prozessor zu futtern bekommt? Wer weiss, ob der Compiler...

OldFart 29. Okt 2009

Warum? Weil Du dann Quellcode hast? Toll! Fragt sich nur mit was die CPU gefüttert wird...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

    •  /