Gerücht: Netflix streamt auch zur Wii

Onlinevideothek könnte bald Nintendos Spielekonsole beliefern

Netflix wird Spielfilme und Serien bald auch auf die Wii streamen. Die Onlinevideothek versorgt in den USA bereits seit längerem auch Xbox-360-Besitzer und kündigte gerade erst eine PS3-Unterstützung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dan Rayburn betreibt das Streamingblog The Business of Online Video. Seinem Bericht zufolge wurden ihm bereits vor einer Woche Bilder zugespielt, die Netflix-Streaming auf der Wii zeigten. Eine am Projekt beteiligte Person bestätigte nun, dass sich Nintendo und Netflix in der letzten Testphase befänden und der Streamingdienst sehr bald auf der Wii starten soll.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Nintendo könnte laut Rayburn auch immer noch erwägen, den Wii-Start von Netflix für dieses Jahr abzublasen und erst für die angeblich nahende Wii HD vorzusehen. Diese Vermutung basiert allerdings auf unbestätigten Gerüchten. Eine hochauflösende Wii hat Nintendo bisher weder angekündigt noch bestätigt - obwohl die Nachfrage besteht. Wirklich sinnvoll erscheint eine Verschiebung aber nicht, zumal Nintendo in Japan bereits selbst Video-on-Demand für die Wii bietet.

Netflix streamt nur in die USA, für eine Abonnementgebühr können sich Kunden beliebig viele Filme oder Serienfolgen in SD- und HD-Auflösungen anschauen. Netflix bietet eine eigene Set-Top-Box, streamt aber auch auf Windows-PCs, Spielekonsolen, Blu-ray-Player und netzwerkfähige Fernseher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Bibabuzzelmann 29. Okt 2009

Ach so ist das....

Wii Bob Balooba 29. Okt 2009

In der Tat, ich bin mit dem MPlayerCE und WLAN+FTP mittlerweile sehr zufrieden. Erspart...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /