Abo
  • Services:

HTC Hero: Upgrade auf Android 2.0 in Arbeit

Möglicherweise kein Upgrade auf Android 1.6 geplant

Für das Android-Smartphone Hero plant HTC ein Upgrade auf Android 2.0. Dazu muss aber die HTC-eigene Sense-Bedienung erst an Android 2.0 angepasst werden. Wann es das Upgrade auf Android 2.0 für das Hero-Smartphone geben wird, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die laufenden Arbeiten an einem Upgrade für das Hero hat HTC via Twitter bekanntgegeben. Welche weiteren Android-Smartphones von HTC ein Upgrade auf Android 2.0 erhalten werden, ist noch offen.

Nach Aussage des HTC-Supports verzichtet der Hersteller für das Hero in Anbetracht von Android 2.0 auf ein Upgrade auf Android 1.6. Ein entsprechendes Schreiben liegt The Unwired vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 1,11€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

nope 29. Okt 2009

Das SDK ist seit dieser Woche raus ;) Die Updates werden denke ich noch dieses Jahr...

nope 29. Okt 2009

Hat ja fast die selbe Hardware wie das Hero, die Vodafone-Version hat nur einen anderen...

kendon 29. Okt 2009

das "bisherige" upgrade gibt es so nicht, für das hero/g2 existiert nur ein 1.5 rom...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /