Abo
  • Services:

Semantisches Web - W3C verabschiedet OWL 2

Web Ontology Language bekommt Profile zur einfacheren Implementierung

Das W3C hat seine Web Ontology Language (OWL) in der Version 2 verabschiedet. Der Standard zur Darstellung von Wissen im Web ist Teil des Semantic Web Toolkit des W3C und erlaubt es, Daten zu Wissen zu verknüpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

OWL 1 wurde 2004 veröffentlicht und kommt heute in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, einen großen Durchbruch erlebte die Web Ontology Language bislang allerdings nicht. Mit OWL 2 soll die Implementierung einfacher und praxistauglicher werden.

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

OWL 2 dient vor allem der Formulierung eines websiteübergreifenden Vokabulars. Fachbegriffe, die in bestimmten Bereichen verwendet werden, können so spezifisch genutzt und die damit verknüpften Informationen von anderen ausgewertet werden. Bieten beispielsweise Mediziner auf der einen Seite Informationen zu Symptomen, Krankheiten und Behandlungen an und Pharmahersteller Daten zu Medikamenten, Dosierung und Allergien, so sollen sich diese Daten dank OWL in einer Suche einfacher kombinieren lassen, die Daten mit einer Bedeutung hinterlegt werden können, die von Suchmaschinen leicht ausgewertet werden können.

OWL erlaubt es auch, zwei Elemente derselben Bedeutung zuzuordnen, so dass beispielsweise eine Suche nach dem Morgen- oder Abendstern den Planeten Venus findet.

OWL 2 bietet dabei neue Möglichkeiten und führt unter anderem OWL-Profile ein, eine Untermenge der Sprachelemente, um die Implementierung von OWL zu vereinfachen.

Details zu OWL 2 bietet das W3C in einem OWL-2-Überblick und dem OWL-2-Primer.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

AtWork 09. Nov 2009

Na ja, aber dann mit so einer faulen Ausrede daher kommen ist auch nicht besser. ;-)

Siga9876 29. Okt 2009

Ich meinte statt ontologie eigentlich eher Klassifizierung oder sowas wie Taxonomie. Das...

Guest 29. Okt 2009

Die OWL 2 Dokumente selbst definieren drei verschiedene Syntaxen. Außerdem kann man OWL...

ve nuss 29. Okt 2009

Morgenstern +Schriftsteller ?


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /