Abo
  • Services:

Semantisches Web - W3C verabschiedet OWL 2

Web Ontology Language bekommt Profile zur einfacheren Implementierung

Das W3C hat seine Web Ontology Language (OWL) in der Version 2 verabschiedet. Der Standard zur Darstellung von Wissen im Web ist Teil des Semantic Web Toolkit des W3C und erlaubt es, Daten zu Wissen zu verknüpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

OWL 1 wurde 2004 veröffentlicht und kommt heute in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, einen großen Durchbruch erlebte die Web Ontology Language bislang allerdings nicht. Mit OWL 2 soll die Implementierung einfacher und praxistauglicher werden.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

OWL 2 dient vor allem der Formulierung eines websiteübergreifenden Vokabulars. Fachbegriffe, die in bestimmten Bereichen verwendet werden, können so spezifisch genutzt und die damit verknüpften Informationen von anderen ausgewertet werden. Bieten beispielsweise Mediziner auf der einen Seite Informationen zu Symptomen, Krankheiten und Behandlungen an und Pharmahersteller Daten zu Medikamenten, Dosierung und Allergien, so sollen sich diese Daten dank OWL in einer Suche einfacher kombinieren lassen, die Daten mit einer Bedeutung hinterlegt werden können, die von Suchmaschinen leicht ausgewertet werden können.

OWL erlaubt es auch, zwei Elemente derselben Bedeutung zuzuordnen, so dass beispielsweise eine Suche nach dem Morgen- oder Abendstern den Planeten Venus findet.

OWL 2 bietet dabei neue Möglichkeiten und führt unter anderem OWL-Profile ein, eine Untermenge der Sprachelemente, um die Implementierung von OWL zu vereinfachen.

Details zu OWL 2 bietet das W3C in einem OWL-2-Überblick und dem OWL-2-Primer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

AtWork 09. Nov 2009

Na ja, aber dann mit so einer faulen Ausrede daher kommen ist auch nicht besser. ;-)

Siga9876 29. Okt 2009

Ich meinte statt ontologie eigentlich eher Klassifizierung oder sowas wie Taxonomie. Das...

Guest 29. Okt 2009

Die OWL 2 Dokumente selbst definieren drei verschiedene Syntaxen. Außerdem kann man OWL...

ve nuss 29. Okt 2009

Morgenstern +Schriftsteller ?


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /