Abo
  • IT-Karriere:

Googles Suche wird musikalisch

Musiksuche für US-Nutzer

Google will Nutzer seiner Suche schnell zu gesuchten Musiktiteln führen und dabei mitverdienen. Rund 20 Prozent aller Suchanfragen in den USA haben mit Musik zu tun. Erste Informationen zu Googles Musiksuche dazu waren in den letzten Tagen bereits bekannt geworden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu startet Google eine neue Musiksuche, die auf den Angeboten von Lala und dem mittlerweile zu Myspace gehörenden iLike basiert. Wird nach einem Künstler, Titel oder Album gesucht, so zeigt Google die passenden Musiktitel in den Suchergebnissen an, die mit einem Klick von iLike oder Lala abgespielt und dort gekauft werden können.

Stellenmarkt
  1. LaVita GmbH, Kumhausen
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Darüber hinaus verweist Google auf die jeweils passenden Seiten bei Pandora, imeem und Rhapsody.

 

Auch bei der Suche nach bestimmten Textpassagen findet Google passende Musiktitel, die direkt abgespielt werden können. Dabei ist die Musiksuche direkt in die normale Google-Suche integriert. Eine gezielte Suche nach Musik ist unter google.com/landing/music möglich.

Allerdings hat der neue Dienst einen wesentlichen Haken: Er steht wie so viele Musikangebote von US-Anbietern derzeit nur US-Nutzern zur Verfügung. Google will diesen die neue Funktion im Laufe des Tages bereitstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

copious 29. Okt 2009

Davon hab ich auch noch nichts gehört, danke ;)

Maschinensprecher 29. Okt 2009

was ist wenn icht nicht nach Musik suche, in so ungefähr 100% aller Fälle ?

midomi 29. Okt 2009

www.midomi.com

Ende 29. Okt 2009

nt

lorem ipsum 29. Okt 2009

Das ist ja mal wieder typisch - fremde Daten nutzen (Lyrics, eingebettete Inhalte) und...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /