FCC befürchtet Knappheit im Funkspektrum

Fernsehfrequenzen sollen für drahtloses Internet genutzt werden

Die US-Regulierungsbehörde befürchtet, dass nicht genug Funkfrequenzen für drahtloses Breitbandinternet zur Verfügung stehen. Die Behörde erwägt deshalb, für die Fernsehübertragung reservierte Frequenzen unter den Mobilfunkanbietern zu versteigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Julius Genachowski, seit Januar 2009 Chef der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC), hat davor gewarnt, dass für eine flächendeckende Versorgung mit drahtlosem Breitbandinternet nicht genug Funkfrequenzen da seien, berichtet das Wall Street Journal. Die FCC entwirft gerade einen Plan, wie die Verfügbarkeit von drahtlosem Breitbandinternet in den USA verbessert werden kann.

Fehlende Frequenzen

Stellenmarkt
  1. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Spezialist*in als Digitalisierungspartner*in im Landesbüro
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Kiew (Ukraine)
Detailsuche

Es zeichne sich ab, dass nicht genügend Frequenzen verfügbar seien, sagte Blair Levin der Zeitung. Levin ist an der Breitbandplanung beteiligt.

Die FCC sucht nun nach weiteren Frequenzen. Eine Möglichkeit, die die Behörde erwägt, ist, einen Teil der Frequenzen, die für die digitale Fernsehübertragung reserviert sind, für die drahtlose Datenübertragung zu nutzen. Diese Frequenzen könnten dann unter den Mobilfunkanbietern versteigert werden.

Lohnende Versteigerung

Eine solche Umwidmung könnte sich finanziell für den Staat lohnen, hat der US-Verband der Unterhaltungselektronikhersteller, die Consumer Electronics Association (CEA), in einer Studie herausgefunden. Würde die FCC einen Großteil der Frequenzen an Mobilfunkbetreiber versteigern, könne sie mit über 60 Milliarden US-Dollar rechnen. Selbst wenn die FCC die Fernsehstationen entschädigen und von der terrestrischen Fernsehübertragung abhängige US-Haushalte bei der Finanzierung von Kabelanschlüssen unterstützen müsste, wäre das noch ein gutes Geschäft, so die CEA.

Ob sich die FCC tatsächlich für diese Variante entscheidet, ist offen. Der nationale Breitbandplan soll im Februar 2010 fertig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Siga9876 30. Okt 2009

Häh? Was soll der Zinseszinz-Link ? AB hier FIKTIVE Zahlen: Man zahlt 5Mrd für die...

WinnieW 29. Okt 2009

die Funkzellen kleiner machen wenn die Frequenzen knapp sind, aber das würde dann wohl zu...

ztutzu 29. Okt 2009

für den Mobilfunk. Dann haben die Anbieter mehr Frequenzen udn auch die Elektrosensiblen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings: Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+
    Shang-Chi and the Legend of the 10 Rings
    Marvel-Film kommt später als erwartet zu Disney+

    Disney bringt Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings nicht bereits 45 Tage nach dem Kinostart zu Disney+, sondern erst einen Monat später.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark
     
    Einstieg ins Data Engineering mit Apache Spark

    Im Bereich Data Engineering hat sich Apache Spark zum Standard entwickelt. Ein Zwei-Tage-Workshop der Golem Akademie erleichtert Big-Data-Einsteigern die Arbeit mit dem mächtigen Werkzeug.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Alternate-Deals (u. a. Cooler Master Gaming-Tastatur 59,90€) • PS5 bei Amazon zu gewinnen [Werbung]
    •  /