Abo
  • Services:

Phase Change Memory wird dreidimensional

Mehrere Chips lassen sich stapeln

Der von Intel und ST Micro gegründete Speicherhersteller Numonyx feiert einen Durchbruch bei der Konstruktion von Phase Change Memory, das dereinst gleich DRAM und Flash ablösen soll. Die Bausteine lassen sich nun stapeln, was Kosten senken und Speicherdichte erhöhen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Fachkonferenz IEDM, die ab dem 9. Dezember 2009 in Baltimore stattfindet, wollen Intel und Numonyx ihr "Phase Change Memory and Switch" (PCMS) erstmals vorstellen. Vorab stellten die beiden Unternehmen die neue Bauweise für Phasenwechselspeicher bereits in einer Telefonkonferenz vor.

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Dortmund, München, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Bei PCMS werden mehrere Phase-Change-Chips gestapelt. Das klingt einfach, anders als bei rein aus Silizium gebauten Speichern wie Flash sind dabei jedoch einige Hürden zu überwinden, weil die einzelnen Dies oder Layer nicht einfach durchkontaktiert werden können. Vielmehr gilt es eine Matrix aus Zeilen und Spalten zu konstruieren, ähnlich einem DRAM.

Das hat Numonyx durch eine Folie erreicht, die wie eine Diode wirkt: Sie lässt Strom nur in einer Richtung durch, und dieser Effekt ist zudem noch schaltbar. Dieser "Ovonic Threshold Switch" isoliert die Schichten des Stacked-Memory und dient zugleich als Schalter für die Gitterstruktur. Die Zeilen und Spalten können so nicht mehr nur in der Horizontalen konstruiert werden, sondern auch vertikal.

Das Ziel ist es, ähnlich hohe Dichten an Speicherzellen zu erreichen, wie das schon mit Flash-Speichern der Fall ist. Im Gegensatz zu diesen inzwischen alltäglichen Speichern soll PCMS aber viel schneller arbeiten und so die Vorteile von DRAM mit seiner hohen Geschwindigkeit und Flash vereinen, das auch ohne Strom Daten festhält.

Wann das jedoch in der Serienfertigung möglich ist, ist noch nicht abzusehen. Laut Numonyx handelt es sich auch bei einem ersten Testchip mit PCMS um ein Forschungsprojekt. In spätestens zehn Jahren soll die Technik reif für den Massenmarkt sein. Der Testchip mit 64 Megabit Kapazität ist zudem - auch wenn es das Bild anderes andeutet - mit nur einer Lage an Speicherzellen hergestellt. Auf deren Oberseite befindet sich aber schon die Folie mit den Switches. Wie Intel-Fellow Al Fazio scherzte: "Der erste Layer ist immer der schwerste".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 12,99€

Accept 29. Okt 2009

Ball to the wall! Phase Change will win! Phase Change ftw!!!

MonMonthma 28. Okt 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Fellow


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /