Abo
  • Services:
Anzeige

EU steckt 300 Millionen Euro in Sensoren für Internettechnik

Internet der Zukunft soll Europas Infrastrukturen effizienter machen

Die Einbindung von internetbasierten Sensoren und Funketiketten soll helfen, das Gesundheitswesen, die Stromnetze und das Verkehrsmanagement in Europa zu modernisieren. Die EU-Kommission gibt dafür 300 Millionen Euro aus.

Durch die Nutzung von Internettechnologie wie Sensoren, Funketiketten und des Satellitennavigationssystems Galileo sollen europäische Infrastrukturen wie das Gesundheitswesen, Stromnetze und Verkehrsmanagement "intelligenter" werden. Dafür will die EU-Kommission in der Zeit von 2011 bis 2013 ein Budget von 300 Millionen Euro bereitstellen, was der Finanzierung von Projekten für das "Internet der Zukunft" dient.

Anzeige

Autos oder Mobilgeräte werden dabei etwa mit Verkehrsleitsystemen verbunden, so dass in Echtzeit sehr große Datenmengen bereitstehen, um die Effizienz dieser Infrastrukturen verbessern zu können.

Die für Informationstechnologie zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding erklärte, dass Onlineanwendungen und -technologien den Verkehr in den Städten - wo bald 70 Prozent der Weltbevölkerung leben werden - optimieren können. Sie müssten zudem das Energiemanagement verbessern, da sich der Stromverbrauch bis 2030 verdoppeln werde. Angesichts einer höheren Lebenserwartung in der EU soll das Internet auch die Fernbetreuung von Patienten ermöglichen.


eye home zur Startseite
Amanda B. 29. Okt 2009

Man das versteht mal wieder keiner. Es wird hierbei das Gesundheitswesen, die Stromnetze...

Amanda B. 29. Okt 2009

Das hast du falsch verstanden. Das Geld kommt nicht aus einem für das Internet...

billy 29. Okt 2009

Aber erklärt mir vorab noch kurz den Schießbefehl gegen Demonstranten aus der...

GUEST 29. Okt 2009

Ok für Dummies: Um Analysen durchführen zu können Brauch man eine Grundlage, z.B...

Hassashin 29. Okt 2009

Wer heutzutage nicht paranoid ist, ist verrückt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    eidolon | 11:53

  2. Re: Es sind nur noch 3 Jahre

    eidolon | 11:50

  3. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    Der Held vom... | 11:49

  4. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    NaruHina | 11:47

  5. Re: Laaangweilig

    Andi K. | 11:41


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel