• IT-Karriere:
  • Services:

EU steckt 300 Millionen Euro in Sensoren für Internettechnik

Internet der Zukunft soll Europas Infrastrukturen effizienter machen

Die Einbindung von internetbasierten Sensoren und Funketiketten soll helfen, das Gesundheitswesen, die Stromnetze und das Verkehrsmanagement in Europa zu modernisieren. Die EU-Kommission gibt dafür 300 Millionen Euro aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Nutzung von Internettechnologie wie Sensoren, Funketiketten und des Satellitennavigationssystems Galileo sollen europäische Infrastrukturen wie das Gesundheitswesen, Stromnetze und Verkehrsmanagement "intelligenter" werden. Dafür will die EU-Kommission in der Zeit von 2011 bis 2013 ein Budget von 300 Millionen Euro bereitstellen, was der Finanzierung von Projekten für das "Internet der Zukunft" dient.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Modis GmbH, Berlin

Autos oder Mobilgeräte werden dabei etwa mit Verkehrsleitsystemen verbunden, so dass in Echtzeit sehr große Datenmengen bereitstehen, um die Effizienz dieser Infrastrukturen verbessern zu können.

Die für Informationstechnologie zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding erklärte, dass Onlineanwendungen und -technologien den Verkehr in den Städten - wo bald 70 Prozent der Weltbevölkerung leben werden - optimieren können. Sie müssten zudem das Energiemanagement verbessern, da sich der Stromverbrauch bis 2030 verdoppeln werde. Angesichts einer höheren Lebenserwartung in der EU soll das Internet auch die Fernbetreuung von Patienten ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 2,44€
  3. (-78%) 7,99€
  4. 4,98€

Amanda B. 29. Okt 2009

Man das versteht mal wieder keiner. Es wird hierbei das Gesundheitswesen, die Stromnetze...

Amanda B. 29. Okt 2009

Das hast du falsch verstanden. Das Geld kommt nicht aus einem für das Internet...

billy 29. Okt 2009

Aber erklärt mir vorab noch kurz den Schießbefehl gegen Demonstranten aus der...

GUEST 29. Okt 2009

Ok für Dummies: Um Analysen durchführen zu können Brauch man eine Grundlage, z.B...

Hassashin 29. Okt 2009

Wer heutzutage nicht paranoid ist, ist verrückt.


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /