Abo
  • Services:

Navigon bringt Car Kit für das iPhone für 40 Euro

Autohalterung mit Kfz-Ladekabel

Neben Tomtom bietet nun auch Navigon ein Car Kit für das iPhone an. Navigons Car Kit ist dabei deutlich günstiger im Preis, bietet aber auch weniger Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigon nennt seine Autohalterung "iPhone Design Car Kit" und liefert es mit Kfz-Ladekabel aus, um das iPhone über den Zigarettenanzünder im Auto mit Strom zu versorgen. Das Car Kit wird mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt und das iPhone selbst kann dann im Hoch- oder Querformat verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Teltow, deutschlandweit
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München

Navigons iPhone Design Car Kit kann ab heute über die Navigon-Webseite zum Preis von 40 Euro bestellt werden. Die Lieferzeit wird mit zwei bis drei Tagen angegeben. Das Car Kit kann auch mit einer anderen iPhone-Navigationssoftware verwendet werden.

Das Car Kit für das iPhone von Tomtom ist mit 100 Euro deutlich teurer, bietet aber auch mehr Ausstattung. Neben einem zweiten GPS-Empfänger sind Lautsprecher und Mikrofon enthalten. Der zusätzliche GPS-Empfänger verspricht einen besseren Empfang und mit dem iPhone kann so im Auto über die Freisprecheinrichtung telefoniert werden. Zudem kann das iPhone über Tomtoms Car Kit an die Automusikanlage angeschlossen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  2. 1745,00€
  3. 64,89€
  4. 3,74€

Oregon 31. Okt 2009

Navigationsprogramme waren bisher einer der Hauptgründe, zumindest für mich, noch auf...

mich 29. Okt 2009

Na, zum Glück funktioniert die Navigon-App auch mit dem TomTom-Halter (inklusive GPS...

MISTA FUNKE 28. Okt 2009

Man kann hinten den eingelassenen Hebel erkennen! Aber erst mal meckern meckern meckern...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /