Abo
  • IT-Karriere:

Navigon bringt Car Kit für das iPhone für 40 Euro

Autohalterung mit Kfz-Ladekabel

Neben Tomtom bietet nun auch Navigon ein Car Kit für das iPhone an. Navigons Car Kit ist dabei deutlich günstiger im Preis, bietet aber auch weniger Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigon nennt seine Autohalterung "iPhone Design Car Kit" und liefert es mit Kfz-Ladekabel aus, um das iPhone über den Zigarettenanzünder im Auto mit Strom zu versorgen. Das Car Kit wird mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt und das iPhone selbst kann dann im Hoch- oder Querformat verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Navigons iPhone Design Car Kit kann ab heute über die Navigon-Webseite zum Preis von 40 Euro bestellt werden. Die Lieferzeit wird mit zwei bis drei Tagen angegeben. Das Car Kit kann auch mit einer anderen iPhone-Navigationssoftware verwendet werden.

Das Car Kit für das iPhone von Tomtom ist mit 100 Euro deutlich teurer, bietet aber auch mehr Ausstattung. Neben einem zweiten GPS-Empfänger sind Lautsprecher und Mikrofon enthalten. Der zusätzliche GPS-Empfänger verspricht einen besseren Empfang und mit dem iPhone kann so im Auto über die Freisprecheinrichtung telefoniert werden. Zudem kann das iPhone über Tomtoms Car Kit an die Automusikanlage angeschlossen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€

Oregon 31. Okt 2009

Navigationsprogramme waren bisher einer der Hauptgründe, zumindest für mich, noch auf...

mich 29. Okt 2009

Na, zum Glück funktioniert die Navigon-App auch mit dem TomTom-Halter (inklusive GPS...

MISTA FUNKE 28. Okt 2009

Man kann hinten den eingelassenen Hebel erkennen! Aber erst mal meckern meckern meckern...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /