Navigon bringt Car Kit für das iPhone für 40 Euro

Autohalterung mit Kfz-Ladekabel

Neben Tomtom bietet nun auch Navigon ein Car Kit für das iPhone an. Navigons Car Kit ist dabei deutlich günstiger im Preis, bietet aber auch weniger Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Navigon nennt seine Autohalterung "iPhone Design Car Kit" und liefert es mit Kfz-Ladekabel aus, um das iPhone über den Zigarettenanzünder im Auto mit Strom zu versorgen. Das Car Kit wird mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt und das iPhone selbst kann dann im Hoch- oder Querformat verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Linux System Administrator als Deployment Accelerator (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
  2. Trainer (m/w/d) für Software-Qualitätssicherung
    imbus AG, Möhrendorf
Detailsuche

Navigons iPhone Design Car Kit kann ab heute über die Navigon-Webseite zum Preis von 40 Euro bestellt werden. Die Lieferzeit wird mit zwei bis drei Tagen angegeben. Das Car Kit kann auch mit einer anderen iPhone-Navigationssoftware verwendet werden.

Das Car Kit für das iPhone von Tomtom ist mit 100 Euro deutlich teurer, bietet aber auch mehr Ausstattung. Neben einem zweiten GPS-Empfänger sind Lautsprecher und Mikrofon enthalten. Der zusätzliche GPS-Empfänger verspricht einen besseren Empfang und mit dem iPhone kann so im Auto über die Freisprecheinrichtung telefoniert werden. Zudem kann das iPhone über Tomtoms Car Kit an die Automusikanlage angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oregon 31. Okt 2009

Navigationsprogramme waren bisher einer der Hauptgründe, zumindest für mich, noch auf...

mich 29. Okt 2009

Na, zum Glück funktioniert die Navigon-App auch mit dem TomTom-Halter (inklusive GPS...

MISTA FUNKE 28. Okt 2009

Man kann hinten den eingelassenen Hebel erkennen! Aber erst mal meckern meckern meckern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Logitech Pop Keys: Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten
    Logitech Pop Keys
    Farbige mechanische Tastatur mit wechselbaren Emoji-Tasten

    Parallel zur Tastatur namens Pop Keys bringt Logitech eine Maus in einem farbigen Gehäuse nach Deutschland.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video: Netflix erwartet schwaches Wachstum
    Konkurrenz zu Disney+ und Prime Video
    Netflix erwartet schwaches Wachstum

    Zum Jahresende hatte Netflix weltweit 222 Millionen Abonnenten, aber die Konkurrenz auch durch Disney+ und Prime Video wird immer stärker.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • 32GB DDR5-5200 297,17€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) • Philips Hue Play 2x Lightbar + Hue Bridge 109€ [Werbung]
    •  /