Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft unterstützt Eclipse

Eclipse-Erweiterungen für Windows 7, Windows Azure und Silverlight

Microsoft will dafür sorgen, dass die freie Entwicklungsumgebung Eclipse besser mit den eigenen Produkten zusammenarbeitet. So soll Eclipse künftig die Möglichkeiten von Windows 7 besser ausschöpfen und Werkzeuge für Windows Azure und Silverlight bereitgestellt werden.

Wie bei anderen Open-Source-Projekten setzt Microsoft auch in Sachen Eclipse auf die Zusammenarbeit mit spezialisierten Unternehmen, die im Auftrag von Microsoft die Umsetzung übernehmen. So soll Tasktop Technologies Eclipse besser in Windows 7 integrieren. Die Sprunglisten von Windows 7 sollen beispielsweise den Zugang zu häufig genutzten Eclipse-Artefakten erlauben und das Eclipse Standard Widget Toolkit (SWT) mit verschiedenen Windows-7-Funktionen wie der suchbasierten Navigation erweitert werden.

Anzeige

Diese Erweiterungen für Eclipse sollen im ersten Halbjahr 2010 unter der Eclipse Public License verfügbar sein.

Eclipse-Tools für Windows Azure

Darüber hinaus stellt Microsoft die "Eclipse-Tools für Windows Azure vor. Diese ermöglichen PHP-Entwicklern die Nutzung der Entwicklungsumgebung zur Erzeugung von Webapplikationen für Microsofts neue Plattform. Die Werkzeuge umfassen Funktionen zum Schreiben, Debuggen, Konfigurieren und Installieren von PHP-Anwendungen auf Windows Azure. Zudem verbinden sie das bestehende Windows Azure SDK für PHP mit dem Eclipse-PHP-Projekt. Das Eclipse-Plug-in enthält einen Windows Azure Storage Explorer, mit dem Entwickler Daten in Windows-Azure-Tabellen, -Blobs und -Reihen durchsuchen können.

Azure SDK für Java

Dabei greift Microsoft auf das neue Windows Azure SDK für Java zurück, das ebenfalls heute vorgestellt wurde. Das Open-Source-Projekt stellt Java-Entwicklern Werkzeuge und Ressourcen für Windows Azure zur Verfüguung. Sowohl Plug-in als auch SDK wurden von Microsoft und Soyatec gemeinsam entwickelt.

Eclipse-Plug-in für Silverlight

Zusammen mit Soyatec hat Microsoft auch die Version 1.0 eines Eclipse-Plug-ins für Silverlight veröffentlicht. Es ermöglicht die Entwicklung von auf Silverlight basierenden Rich Internet Applications (RIAs), unterstützt auch MacOS X und bringt Richtlinien für verbesserte Interoperabilität zwischen Silverlight-basierten Anwendungen sowie Java-basierten Internetseiten und Webservices, darunter REST, SOAP und JSON mit.

Das Eclipse-Plug-in für Silverlight steht ab sofort in einer RTM-Version (Release to Manufacturing) unter eclipse4sl.org zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Tach 29. Okt 2009

Iss nicht so viel Fruchtquark. Sonst schreibst Du nur Quark.

ohmanmeinkopf 28. Okt 2009

Sinn? Silverlight ist eine Suchmaschine oder wie?

ohmanmeinkopf 28. Okt 2009

Wo ist denn der riesen Unterschied zu .NET? Oh verdammt, hab vergessen, dass man hier...

Still Gallmer 28. Okt 2009

Heisst das dass sie zu blöd sind sich INS Bein zu schiessen? Oder dass sie sich INS Bein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Was bitte ist an W10 "vollwertig"?

    bk (Golem.de) | 00:10

  2. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    DreiChinesenMit... | 19.10. 23:57

  3. Re: Mehr Funklöcher als...

    mathew | 19.10. 23:47

  4. Re: "kann zwar kein Benzintank explodieren"

    bombinho | 19.10. 23:44

  5. Re: Hier der Beweis ;-)

    mathew | 19.10. 23:41


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel