Abo
  • Services:

HTML5 biegt auf die Zielgerade

WHATWG ruft Last Call für HTML5 aus

Der bei der WHATWG für HTML5 verantwortliche Ian Hickson hat einen letzten Feedbackaufruf für HTML5 gestartet. Mit diesem Last Call nähert sich der Standard der Fertigstellung, denn aktuell liegen bei der WHATWG keine offenen Punkte in Sachen HTML5 mehr vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Hickson Last Call betrifft drei Spezifikationen: HTML5, Web Workers und Microdata. Er bezieht sich ausdrücklich auf die Arbeiten der von Browserherstellern gegründeten WHATWG, nicht auf die Arbeiten der HTML-Arbeitsgruppe des W3C. Die habe ihre eigene Agenda, auch wenn WHATWG und W3C zusammen an HTML5 arbeiten.

Wer bislang sein Feedback zurückgehalten hat, sollte es jetzt loswerden, denn Ungereimtheiten, die jetzt nicht korrigiert sind, sind der WHATWG nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

titrat 30. Okt 2009

Wo hat XHTML denn versagt? Jeder Browser kommt perfekt damit klar, sogar der IE6, mit...

heartdisease 29. Okt 2009

Genau deswegen halte ich ChromeFrame auch für eine vernünftige Idee. Die meistens IE-User...

crash 28. Okt 2009

Warum ? Code zeichnet man mit aus. Da wäre ein type="" nicht schlecht, wobei kaum eine...

wooza 28. Okt 2009

Ansich vollkommen richtig, leider hat die Sache einen gewaltigen Haken: Google und...

Uschi12 28. Okt 2009


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /