• IT-Karriere:
  • Services:

Wasserdichter Einfachcamcorder mit Nachtsichtgerät

Infrarotlicht rund um das Objektiv

Vivitar hat mit dem DVR 510 einen Einfachcamcorder vorgestellt, der aus der Masse der Geräte hervorsticht. Er ist mit Infrarot-LEDs ausgerüstet, kann auch dadurch bei Dunkelheit aufnehmen und ist dank Zusatzgehäuse bis zu einer Tiefe von rund 4,8 Metern wasserdicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vivitar DVR 510 filmt mit VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde. Sein eingebauter Speicher von 2 GByte kann durch eine zusätzliche SD-Karte ausgeweitet werden. Eine Karte ist im Lieferumfang jedoch nicht vorhanden. Mikrofon und Lautsprecher sind im Gehäuse integriert.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Videokamera ist mit einem 1,8 Zoll großen Display ausgerüstet, das als Sucher dient, und arbeitet mit einem CMOS-Sensor. Die Anfangsblende liegt bei F2,8. Das Fixfokus-Objektiv ist wie bei Konkurrenzmodellen von Creative, Kodak und Flip als Festbrennweite ausgeführt.

Das Gerät wird über USB mit dem Rechner verbunden und über vier AAA-Zellen mit Strom versorgt. Für den Anschluss an den Fernseher kann ein analoger Videoausgang genutzt werden.

Die Kamera arbeitet ausschließlich mit einer Belichtungsautomatik und einem automatischen Weißabgleich. Die Verbindung zum Rechner erfolgt über USB 2.0. Die Vivitar DVR 510 misst 111 x 60 x 22 mm und wiegt ohne die Batterien rund 100 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...

MeinSenf 28. Okt 2009

Preis fehlt. Lieferdatum.

ABE 28. Okt 2009

Warum, die Kamera ist doch ausreichend. Infrarot und Wasserdicht. Da muss die Zielgruppe...

Wotannnnnnnnnnnnn 28. Okt 2009

Soweit ich weiß ist damit tatsächlich ein Einweg/Einfach oder Einmal-Camcorder gemeint...

el*animal 28. Okt 2009

Du verwendest nicht so häufig Google, oder? ;-) Ich habe einfach nach er...

Bill the Clinten 28. Okt 2009

Das könnte auch einfach nur ein Fehler auf dem Bild sein. Der USB-Stecker sieht in der...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /