Abo
  • Services:

VMware Workstation 7 veröffentlicht

Unterstützung für Windows 7 und 3D-Grafik sowie neue Funktionen für Entwickler

VMware hat seine Virtualisierungslösung VMware Workstation in der Version 7 veröffentlicht. Diese unterstützt Windows 7 sowie beschleunigte 3D-Grafik und wartet mit einigen neuen Funktionen auf.

Artikel veröffentlicht am ,

VMware Workstation 7 läuft unter Windows 7 sowohl in der 32- als auch der 64-Bit-Version, integriert sich nahtlos mit Flip 3D sowie Aero Peek und zeigt so live die Aktivitäten der virtuellen Maschinen an. Zudem werden Gastsysteme mit 32 sowie 64 Bit und bis zu vier virtuellen CPUs und 32 GByte RAM unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Darüber hinaus wurde an der 3D-Unterstützung gearbeitet, so dass die neue Version mit mehr 3D-Applikationen zusammenarbeitet. Kompatibel sind neben Windows Aero auch Applikationen, die DirectX 9.0c Shader Model 3 und OpenGL 2.1 nutzen.

VMware Workstation 7 hält neue Funktionen für Entwickler bereit, denn die Software arbeitet direkt mit der Springsource-Tool-Suite und Eclipse für Java und C/C++ zusammen. Record-Replay soll das Finden nichtdeterministischer Bugs vereinfachen.

VMware Workstation 7 steht ab sofort unter vmware.com/workstation zum Download bereit und kostet 189 US-Dollar. Upgrades von früheren Versionen der VMware Workstation sind für 99 US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,79€
  2. 359,99€
  3. 169,99€
  4. 112,99€

hw333 11. Apr 2010

Hmm. Es geht wohl tatsächlich immer noch nicht mit VMWare. Allerdings mit Virtualbox...

ps 09. Nov 2009

aha, das war mir bisher nicht klar als entwickler nutze ich natürlich eine vm mit...

FunVM 30. Okt 2009

Um 20:28 Uhr des selben Tages (Mittwoch) kam mein DL Link an, alles problemlos, hoffe bei...

hehe1 28. Okt 2009

Und, wer hat gewonnen :D

Petr 28. Okt 2009

Nimm Parallels Workstation Extreme, damit geht das bereits, aber nur auf bestimmter...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /