Abo
  • Services:

Google hat Interesse an nationaler WiMAX-Lizenz in Indien

Auktion des Frequenzspektrums startet im Januar nächsten Jahres

Google könnte bei der Versteigerung von landesweiten WiMAX-Frequenzen in Indien mitbieten. Eine indische Wirtschaftszeitung berichtet über den Plan.

Artikel veröffentlicht am ,

Google interessiert sich für den Kauf einer der WiMAX-Lizenzen, die in Indien per Auktion vergeben werden. Das berichtet die indische Tageszeitung Business Standard unter Berufung auf Kreise aus der Telekommunikationsbranche. Möglich sei auch, dass der US-Internetkonzern als Technologiepartner für ein indisches Unternehmen agiert. Ausländische Firmen dürfen sich mit höchsten 74 Prozent an einem solchen Gemeinschaftsunternehmen beteiligen.

Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  2. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt

Ein Sprecher von Google India erklärte der Zeitung, dass man Branchengerüchte nicht kommentiere.

Das indische Department of Telecommunications (DoT) versteigert Mitte Januar 2010 Funkfrequenzen, die landesweit für 3G-Mobilfunk und WiMAX genutzt werden können.

Ende November 2007 hatte Google offiziell angekündigt, sich in den USA um eine Mobilfunklizenz zu bewerben. Google beteiligte sich an der Auktion von Frequenzen im Bereich von 700 MHz und hatte vor allem die mobile Internetnutzung im Sinn. Der Internetkonzern kam aber nicht zum Zuge.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

GUEST 28. Okt 2009

mit einem Android Handy kann man bestimmt auch musik hören , bzw. es gibt bereits...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /