Speedcommander 13 mit zahlreichen Verbesserungen

Fortschrittsanzeige in Tasksymbolen von Windows 7 wird unterstützt

Die Arbeiten an Speedcommander 13 sind abgeschlossen. Nach zwei Betaversionen und einem Release Candidate wurde die neue Version des Windows-Dateimanagers nun veröffentlicht. Mit vielen Verbesserungen soll der Umgang mit Dateien weiter vereinfacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Umfangreiche Änderungen gab es in der Listenansicht im Speedcommander. So lassen sich mehrere markierte Dateien nun durch Betätigen der Enter-Taste öffnen. Das Symbol für das übergeordnete Verzeichnis steht in der gruppierten Ansicht nun immer ganz oben, kann bei Bedarf aber auch generell ausgeblendet werden.

Inhalt:
  1. Speedcommander 13 mit zahlreichen Verbesserungen
  2. Speedcommander 13 mit zahlreichen Verbesserungen

Auf Systemen ab Windows Vista zeigt die Listenansicht Einträge wie im Windows Explorer und hebt nun Einträge hervor, die sich unter dem Mauszeiger befinden. Dateinamen lassen sich bequem markieren, indem mit der Maus ein Lasso neben dem Dateinamen aufgezogen wird.

Speedcommander markiert neuerdings Dateien mit einem Schildsymbol, die vermutlich nur mit höheren Benutzerrechten ausgeführt werden können. Damit verhält sich der Dateimanager nun analog zum Windows Explorer. Ferner soll der Speedcommander in der Miniaturansicht eine bessere Skalierung von Dateisymbolen liefern.

Bei der Anzeige des Dateidatums wird nun die gewählte Spaltenbreite berücksichtigt. Dadurch wird das Datum bei maximal breiter Datumsspalte mit Monatsnamen, Wochentag und Uhrzeit angezeigt. Bei schmaler Datumsspalte erscheinen Tag und Monat hingegen nur als Zahl.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Speedcommander 13 mit zahlreichen Verbesserungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


sandrillo 17. Jan 2010

Probieren Sie kostenloser SE-Explorer http://www.se-soft.com/Explorer.aspx aus. Ich...

99865 28. Okt 2009

Der hat so überhaupt nichts mit einem "Commander" zu tun... wie kommst du überhaupt...

Karo-Dame 27. Okt 2009

??? Die haben doch gerade auf KDE 4 umgestellt. So wenig kann sich also nicht getan haben.

DOpusFan 27. Okt 2009

Kenn DOpus seit Amigazeiten. Habs seit Version 9 registriert. Man kann es soweit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  2. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

  3. Luftfahrt: US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe
    Luftfahrt
    US-Forscher entwickeln Lignin-basierte Biokraftstoffe

    Mit einem neuen Katalysator soll es möglich sein, nachhaltige Kraftstoffe für Flugzeuge herzustellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /