Abo
  • IT-Karriere:

Qualcomm verspricht bessere Unterstützung von Open Source

Hersteller will sich an Linux, Webkit, Symbian, Android und Chrome beteiligen

Mit der Gründung des Qualcomm Innovation Center (QuIC) will sich Qualcomm künftig stärker in Sachen Open Source engagieren. Bislang fiel das Unternehmen nicht durch besondere Aufgeschlossenheit gegenüber Open Source auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Open Source spielt im Mobilbereich eine zunehmend wichtige Rolle, das hat auch Qualcomm erkannt und will sich daher künftig stärker einbringen. Bislang war das Unternehmen nicht durch große Offenheit aufgefallen und hat beispielsweise Linux-Entwicklern nicht die notwendige Dokumentation zur Entwicklung von Treibern für die eigenen Produkte zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. enercity AG, Hannover

Die Zusammenarbeit mit der Open-Source-Community könnte die Unterstützung von Qualcomms Produkten in Open Source sicherlich verbessern und käme auch Qualcomms Kunden zugute, die so auf freie Software zurückgreifen könnten. Allerdings ist unklar, ob Qualcomm plant, entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.

So kündigt Qualcomm zwar an, sich mit eigenen Softwareentwicklern an der Entwicklung von Linux und Webkit sowie Symbian, Android und Chrome beteiligen zu wollen, verrät aber nicht, wie dies konkret aussehen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)

Siga9876 27. Okt 2009

Man sollte Postings freundlicher interpretieren. Ich hab doch gesagt, das LG dann bei...

tg 27. Okt 2009

Entgegen dem was die Überschrift suggeriert wird selbstverständlich niemand von Qualcomm...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /