Abo
  • IT-Karriere:

Eizo: 23-Zoll-Display mit 16 Watt Strombedarf

EV2313W mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Eizo hat mit dem EV2313W ein Display mit 23 Zoll großer Diagonale vorgestellt, das besonders durch seinen niedrigen Energiebedarf auffällt. Bei typischer Benutzung sollen es 16 Watt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der EV2313W erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und eine maximale Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter. Das Kontrastverhältnis beziffert Eizo mit 1.000:1.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Fürth
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Die Einblickwinkel des TN-Panels liegen bei horizontal und vertikal jeweils 170 Grad. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel gibt der Hersteller mit 4 Millisekunden an. In das Gehäuse des Displays sind sowohl Stereolautsprecher als auch das Netzteil integriert.

Wird das Display mit voller Helligkeit dauerhaft betrieben, werden 32 Watt benötigt. Eizo hat jedoch einige Energiesparfunktionen eingebaut, die zum Beispiel die Helligkeit abhängig von der Umgebung regulieren. Sitzt der Benutzer nicht vor dem Bildschirm, wird das Display abgeschaltet. Die Funktion wird erst nach 40 Sekunden Abwesenheit aktiv. Sind die Energiesparfunktionen aktiviert, ergeben sich nach Eizos Lesart 16 Watt beim typischen Verbrauch.

Im Stand-by-Modus liegt der Strombedarf bei 0,1 Watt. Wenn der Netzschalter betätigt wird, sinkt der Bedarf auf null. Eigentlich ist das eine Selbstverständlichkeit, einige Displays lassen sich jedoch nicht ganz abschalten.

Der Eizo EV2313W soll ab Ende Oktober 2009 für rund 450 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)

HD user 28. Okt 2009

Du wirst überrauscht sein. Ich hatte vorher genauso plump daher gerechnet wie Du hier...

firehorse 27. Okt 2009

warum man Kindern keinen Alkohol geben sollte. Mahlzeit ;)

Blork 27. Okt 2009

Und was gibt es da von Apple? Und? Ich begreife es einfach nicht, wann baut Apple mal z...

Locutus 27. Okt 2009

solange die Qualität und Preise der Premium Modelle von Eizo darunter nicht leiden können...

TMon 27. Okt 2009

Der HD2442W von EIZO hat zwei USB Up-Stream-Ports. Der ist mir aber ein bisserl teuer...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /