Abo
  • Services:

Angespielt: Eyepet - die Niedlichkeitsmaschine

Das Besondere ist zum einen, dass die Software es schafft, dass fast so etwas wie ein Ansatz eines Holodecks spürbar ist. Obwohl die gesamte Interaktion auf dem Bildschirm stattfindet und alle Gegenstände rein virtuell sind: Für den oder die Spieler fühlt sich das Geschehen nach kurzer Zeit vergleichsweise "echt" an - fast so, also würde man zusehen, wie man in einem Spiegel mit einem real existierenden Haustier spielt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der andere interessante Aspekt ist das Knuddelviech selbst. Es ist großartig animiert, aber vor allem verhält es sich unglaublich glaubwürdig: springt freudig über die Tischplatte, wenn sich jemand nähert und mit ihm beschäftigt, sitzt hungrig und erschöpft in der Ecke, freut sich sichtbar über neues Spielzeug oder vertreibt sich mit allerlei Schabernack die Zeit, wenn es unbeobachtet ist.

Eyepet richtet sich an ein Publikum zwischen 10 und 15 - aber mit dem gleichen System lassen sich künftig auch andere Inhalte für ein erwachsenes Publikum produzieren. Wie wäre es mit einem Tänzer oder einer Tänzerin, die über dem Tisch eines Partypublikums um die Hände der Gäste scharwenzelt? Oder mit Drachen oder anderen Monstern, die einfache Rollenspiele erlauben? Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos.

Bis es so weit ist, sollte Sony aber bei der Technik noch etwas zulegen. Die funktioniert unter optimalen Bedingungen sehr gut, aber bei problematischen Lichtverhältnissen erkennt das System Bewegungen des Spielers nicht oder kann sie nicht perspektivisch korrekt umrechnen - insbesondere indirekte oder zu schwache Beleuchtung macht der Software zu schaffen. Das ist insbesondere dann ein Problem, wenn das Zimmer für Partystimmung oder für die Projektornutzung abgedunkelt wurde.

Eyepet ist nur für Playstation 3 erhältlich. Mit Kamera kostet das Programm rund 50 Euro, ohne etwa 30 Euro. Die USK hat den Titel ab null Jahren freigegeben.

 Angespielt: Eyepet - die Niedlichkeitsmaschine
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 297€ + Versand oder Abholung im Markt
  2. 239€ (ohne LTE 199€) - Bestpreis!
  3. 289€ (Bestpreis!)

GoffSpafCal 19. Okt 2010

delete

Stefan1980 05. Nov 2009

........... Meine Katze kann das auch ;)

~jaja~ 28. Okt 2009

Und lügen sich dabei wieder einmal schamlos selbst an. Ohja, technisch so überlegen...

Der Kaiser! 28. Okt 2009

Dafür taugt diese Technik nix. Da gibt es bereits besseres. Bin nicht überrascht. ^^

Giz Moe 27. Okt 2009

... wenn man es ins Wasser wirft? ;)


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /