Abo
  • Services:

EU stellt Studie zu User-Created-Content vor

"Ein nachhaltiges Phänomen"

Die Direktion Informationsgesellschaft und Medien der EU-Kommission hat die Ergebnisse einer Studie zu nutzerproduzierten Inhalten (User-Created Content, UCC) vorgestellt. Zu den überraschenden Ergebnissen gehört laut Kommission, dass professionelle Blogger in der EU im Jahr 2008 durchschnittlich 6.600 Euro verdient haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bloggen lohnt sich - in der EU. Während professionelle Blogger in den USA im vergangenen Jahr lediglich 3.600 Euro (5.360 US-Dollar) Einnahmen erzielen konnten, verdienten ihre europäischen Kollegen mit 6.000 Euro fast das Doppelte.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Europäer lieben Blogs und das Bloggen, schließt die EU-Kommission aus der Studie. Vier von fünf italienischen Internetnutzern lesen Blogs und 41 Prozent der spanischen Nutzer selbst bloggen. 60 Prozent der tschechischen Nutzer laden Fotos hoch und 48 Prozent der polnischen Nutzer haben RSS-Feeds abonniert. Hinter diesen Zahlen bleiben die USA zurück, betont die Kommission. Nur 60 Prozent der US-Bürger würden Blogs lesen und gar nur 26 Prozent selbst bloggen.

Bloggen ist in den USA deutlich stärker als in der EU ein Oberschichtphänomen. Der durchschnittliche US-Blogger (51 Prozent) hat laut Studie ein Haushaltseinkommen von über 75.000 US-Dollar, während nur ein Drittel (34 Prozent) der europäischen Blogger-Haushalte so viel verdient. Drei Viertel der US-Blogger haben einen College-Abschluss, aber nur zwei Drittel der europäischen Blogger.

Diese und viele weitere Zahlen ermittelten Forscher der niederländischen Forschungsinstitute TNO und IDATE zusammen mit dem IViR-Institut der Universität Amsterdam im Rahmen der EU-Studie User-Created-Content: Supporting a participative Information Society.

Die Forscher vertreten am Schluss ihres 300-Seiten-Berichts die These, dass "nutzerproduzierte Inhalte keine Modeerscheinung, sondern ein nachhaltiges Phänomen" sind. Dieses Phänomen würde in der Zukunft noch an Umfang und Bedeutung gewinnen - "trotz des offensichtlichen Mangels an nachhaltigen Geschäftsmodellen". Die Forscher geben eine ganze Reihe von Empfehlungen dazu ab, um das Potenzial von UCC auszuschöpfen. Dazu gehört ein verbesserter Breitband-Internetzugang ebenso wie die Verbesserung der Interoperabilität von Hard- und Software oder Verbesserungen bei den rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen.

Angesichts der vorgelegten Studie will die EU-Kommission Schritte unternehmen, um "europäische Flickrs und Youtubes" aus der Taufe zu heben, die dann "diese große europäische Kreativität in Wachstum und Jobs" umwandeln sollen. Dafür müssten "neue EU-Regulierungsmaßnahmen [her] und bestehende aktualisiert werden", um einen "einheitlichen Markt für Content" zu schaffen, der "von jedem hergestellt und geteilt" werden könne. Hindernisse, die es zu überwinden gilt, macht die Kommission in der Unsicherheit von Unternehmen aus. Diese könnten oft nicht einschätzen, "wie bestehende Regeln zu audiovisuellen Diensten, Urheberrecht, E-Commerce und Datenschutz auf ihre neuen Dienste und Inhalte Anwendung finden". [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

mw 27. Okt 2009

"Dafür müssten "neue EU-Regulierungsmaßnahmen und bestehende aktualisiert werden"" Genau...

Siga9876 26. Okt 2009

Womit verdienen die das Geld ? - Werbung ? Welche AdBetreiber/Netzwerke. Eigene oder...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /