Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Aion - WoW mit Flügeln

Ab Stufe 25 bekommt der Spieler Zugang zum Abyss; extrem grob geschätzt benötigt ein typischer Spieler rund zwei Wochen bis dorthin, wenn er täglich ein bis drei Stunden online ist. Der Abyss ist die düstere, von Energieströmen durchzogene Zone zwischen den beiden Planetenhälften, in der es im PvPvE-Modus zur Sache geht. Das steht für "Player vs. Player vs. Environment" und meint, dass die beiden von Menschen gesteuerten Fraktionen darum kämpfen, die Festungen der Balaur zu erobern und sich alle drei gegenseitig an den Kragen gehen. Das funktioniert nur in Gilden (die in Aion offiziell "Legionen" heißen) mit teils mehreren Dutzend Spielern, die nach Möglichkeit erst Artefakte in der Nähe der Festungen kontrollieren, um sich mit Buffs und den Feind mit Debuffs zu überziehen, und dann auf mal mehr, mal weniger direkten Wegen in die gut gesicherten Gemäuer einzudringen. Ultimatives Ziel ist eine zentrale Festung - die wie alle anderen ihrer Art auf riesigen, frei schwebenden Felsbrocken auf Besucher wartet.

Auf den ersten Blick erinnert das Kampfsystem an World of Warcraft oder Warhammer Online - beispielsweise bei der Art, wie die Icons angeordnet sind. Aion setzt aber auch eigene Akzente: So ist es wichtig, wie sich der Spieler beim Einprügeln auf einen Gegner bewegt. Wer nach vorne strebt, verstärkt damit die Wirkung seiner Treffer, Schritte zur Seite sorgen für besseres Ausweichen und Schritte nach hinten parieren die feindlichen Schläge. Schon kurz nach dem Start bekommt der Spieler außerdem Zugriff auf Combos. Das sind besonders wirkungsvolle Angriffsketten - die stärksten Attacken bekommt der Spieler erst, wenn er sie mit Standardmanövern aufgebaut hat.

Anzeige

Grafisch lässt Aion kaum Wünsche offen. Die Welt ist abwechslungsreich gestaltet, von Schnee- und Eisgebieten bis hin zu saftig grünen Landstrichen, von kargen Höhenzügen bis zu lavahaltigen Vulkanen ist das gesamte Fantasyspektrum vertreten. Es gibt riesige Städte und kleine Siedlungen, und auch mitten in der Landschaft ist viel zu entdecken. Die Texturen sind größtenteils sehr fein und liebevoll gearbeitet - aber an einigen wenigen Stellen hat NC Soft dann unerklärlicherweise nur sehr grob gestrickte Weltenverkleidungen verlegt. Die Animationen des Spielers, von NPCs und Monstern sind nicht weiter aufwendig, sondern könnten teilweise etwas mehr Detailarbeit vertragen.

 Spieletest: Aion - WoW mit FlügelnSpieletest: Aion - WoW mit Flügeln 

eye home zur Startseite
Caso 02. Nov 2009

Die Frage ist brauche ich unbedingt eine Quest die mir sagt:"Töte 30 Dies und 20 Das...

FunnyName 29. Okt 2009

Dann erzähl doch mal was Aion "mehr" kann als WoW im Bezug auf Dinge die nicht erwähnt...

Nolan ra Sinjaria 29. Okt 2009

Es erweckt nicht mal den Eindruck eines Tests ;)

Nolan ra Sinjaria 29. Okt 2009

in XR war es eigentlich immer so, dass sich wirklich jeder Hordie an der Verteidigung...

bitte was 28. Okt 2009

Hättest du auch nur den Hauch einer Ahnung von dem was du da laberst, wüsstest du, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. MT AG, Düsseldorf, Köln, Dortmund, Frankfurt am Main
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. M. Braun Inertgas-Systeme GmbH, Garching bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  2. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  3. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  4. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  5. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück

  6. Investition verdoppelt

    Ford steckt elf Milliarden US-Dollar in Elektroautos

  7. FTTC

    Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

  8. Win 2

    GPD stellt neues Windows-10-Handheld vor

  9. Smartphone

    Kreditkartenbetrug bei Oneplus-Kunden

  10. Verwaltung

    Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Ist auch kein Wunder, man will ja nicht zu früh...

    Robert.Mas | 10:45

  2. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    ffh264vdpau | 10:45

  3. Re: Das war Golem!

    Nikolai | 10:43

  4. Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    quineloe | 10:42

  5. Re: Gerechtfertigte Klage

    picaschaf | 10:42


  1. 10:49

  2. 10:34

  3. 10:00

  4. 07:44

  5. 07:29

  6. 07:14

  7. 18:28

  8. 17:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel