Abo
  • Services:
Anzeige

Tile-Gx: 55-Watt-Prozessor mit 100 Kernen

Anders als bei modernen GPUs hat also jeder Kern direkt Zugriff auf recht viel Cache, nur den L3-Cache müssen sich alle teilen. Das deutet auf eine recht große Bandbreite hin, die auch gefüttert werden will. Die Tile-Gx mit 16 und 36 Kernen haben dafür zwei Speichercontroller, die DDR3 mit effektiv 1.333 oder 1.600 MHz ansprechen können. Bei den 64- und 100-Kernern gibt es vier Speichercontroller, die mit bis zu 2.133 MHz schnellem Speicher zurechtkommen. Die Controller unterstützen auch ECC-Speicher. Verbindung zum Rest eines Rechners halten PCI-Express-2.0-Ports, die beim größten Modell mit zweimal x8 und einem x1-Port ausgeführt sind.

Anzeige

Das kleinste Modell mit 16 Kernen läuft mit 1 oder 1,25 GHz, die größeren Prozessoren mit 1,25 oder 1,5 GHz. Bei typischen Aufgaben, so Tilera, soll der 100-Kerner nur 55 Watt elektrischer Leistung aufnehmen. Das spricht dafür, dass sich etliche der Tile-Gx in einem Rack zusammen betreiben lassen. Die noch beim Tile64 vorgesehenen Ethernet-Ports auf dem Prozessor hat Tilera kräftig aufgebohrt, bis zu acht 10-GBit-Ports stehen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es nun eine Verschlüsselungseinheit, die bis zu 50.000 RSA-Berechnungen pro Sekunde erreichen soll - bei welcher Schlüssellänge, gibt Tilera aber nicht an.

Wie klein die einzelnen Kerne sind, wird durch die Größe des Chipgehäuses deutlich. Die Versionen mit 16 und 36 Kernen passen in ein BGA mit 35 Millimetern Kantenlänge, die beiden größeren Chips in eines mit 45 Millimetern. Möglich wird das durch eine Herstellung bei TSMC mit 40 Nanometern Strukturbreite, in diesem Prozess lassen auch AMD und Nvidia ihre DirectX-11-GPUs fertigen.

In welchen Geräten der Tile-Gx einmal Platz finden wird, lässt sich noch nicht endgültig abschätzen, denn erste Muster will Tilera erst in gut einem Jahr, nämlich im vierten Quartal 2010 liefern. Die Serienproduktion soll erst bis Mitte 2011 anlaufen. Zum Prozessor gibt es auch Entwicklungswerkzeuge mit einem GCC-Compiler für ANSI-C und C++.

 Tile-Gx: 55-Watt-Prozessor mit 100 Kernen

eye home zur Startseite
irata 28. Okt 2009

Danke! Die guten alten DSP hätt ich fast vergessen ;-) Nur schade das das kein Standard...

24071985 27. Okt 2009

und danach: Windows MMC (Much More Cores)

MS-Admin 27. Okt 2009

bei der Anzahl NICs ist offensichtlich, dass der für Core-Routing-Aufgaben eingesetzt...

Nerd 27. Okt 2009

Na man merkt schon, dass wir sind nicht mehr weit vom Fluxkompensator entfernt sind.

bernstein 27. Okt 2009

und ich dacht ne wakü solle die hardware kühlen nicht heizen... aber bitte, vll. ist s...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Germersheim
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: 400-650g R1234yf pro Fahrzeug

    AllDayPiano | 07:23

  2. Re: Heult doch!

    whitbread | 07:19

  3. Re: Kurz: kann ein Pad nicht ersetzen

    cruse | 07:17

  4. Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    AllDayPiano | 07:11

  5. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    Cavaron | 07:10


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel