Abo
  • Services:
Anzeige

Tile-Gx: 55-Watt-Prozessor mit 100 Kernen

Anders als bei modernen GPUs hat also jeder Kern direkt Zugriff auf recht viel Cache, nur den L3-Cache müssen sich alle teilen. Das deutet auf eine recht große Bandbreite hin, die auch gefüttert werden will. Die Tile-Gx mit 16 und 36 Kernen haben dafür zwei Speichercontroller, die DDR3 mit effektiv 1.333 oder 1.600 MHz ansprechen können. Bei den 64- und 100-Kernern gibt es vier Speichercontroller, die mit bis zu 2.133 MHz schnellem Speicher zurechtkommen. Die Controller unterstützen auch ECC-Speicher. Verbindung zum Rest eines Rechners halten PCI-Express-2.0-Ports, die beim größten Modell mit zweimal x8 und einem x1-Port ausgeführt sind.

Anzeige

Das kleinste Modell mit 16 Kernen läuft mit 1 oder 1,25 GHz, die größeren Prozessoren mit 1,25 oder 1,5 GHz. Bei typischen Aufgaben, so Tilera, soll der 100-Kerner nur 55 Watt elektrischer Leistung aufnehmen. Das spricht dafür, dass sich etliche der Tile-Gx in einem Rack zusammen betreiben lassen. Die noch beim Tile64 vorgesehenen Ethernet-Ports auf dem Prozessor hat Tilera kräftig aufgebohrt, bis zu acht 10-GBit-Ports stehen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es nun eine Verschlüsselungseinheit, die bis zu 50.000 RSA-Berechnungen pro Sekunde erreichen soll - bei welcher Schlüssellänge, gibt Tilera aber nicht an.

Wie klein die einzelnen Kerne sind, wird durch die Größe des Chipgehäuses deutlich. Die Versionen mit 16 und 36 Kernen passen in ein BGA mit 35 Millimetern Kantenlänge, die beiden größeren Chips in eines mit 45 Millimetern. Möglich wird das durch eine Herstellung bei TSMC mit 40 Nanometern Strukturbreite, in diesem Prozess lassen auch AMD und Nvidia ihre DirectX-11-GPUs fertigen.

In welchen Geräten der Tile-Gx einmal Platz finden wird, lässt sich noch nicht endgültig abschätzen, denn erste Muster will Tilera erst in gut einem Jahr, nämlich im vierten Quartal 2010 liefern. Die Serienproduktion soll erst bis Mitte 2011 anlaufen. Zum Prozessor gibt es auch Entwicklungswerkzeuge mit einem GCC-Compiler für ANSI-C und C++.

 Tile-Gx: 55-Watt-Prozessor mit 100 Kernen

eye home zur Startseite
irata 28. Okt 2009

Danke! Die guten alten DSP hätt ich fast vergessen ;-) Nur schade das das kein Standard...

24071985 27. Okt 2009

und danach: Windows MMC (Much More Cores)

MS-Admin 27. Okt 2009

bei der Anzahl NICs ist offensichtlich, dass der für Core-Routing-Aufgaben eingesetzt...

Nerd 27. Okt 2009

Na man merkt schon, dass wir sind nicht mehr weit vom Fluxkompensator entfernt sind.

bernstein 27. Okt 2009

und ich dacht ne wakü solle die hardware kühlen nicht heizen... aber bitte, vll. ist s...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Wow! Unglaublich!

    FalschesEnde | 09:48

  2. Re: Wie mans macht, es taugt nichts

    lisgoem8 | 09:47

  3. Re: Deren E-Mails sind auch nervig

    lisgoem8 | 09:43

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Tuxgamer12 | 09:39

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    Sharra | 09:31


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel